Startschuss für 35 neue Azubis bei BeiersdorfKurs Hautpflege – Kurs Zukunft!

  • Duale Berufsausbildung genießt unverändert hohen Stellenwert im Konzern
  • Übernahmequote von Absolventen im DAX-Unternehmen stetig bei fast 100 %
  • Alle diesjährigen Ausbildungsplätze waren bereits im November 2017 vergeben

Hamburg, 20. August 2018 – Heute starten 35 wissbegierige junge Menschen bei Beiersdorf in ihr erstes Ausbildungsjahr und damit in ihre berufliche Zukunft. Mit Marken wie NIVEA, Eucerin, Hansaplast und Labello zählt der Hamburger Hautpflegekonzern beim Nachwuchs zu den begehrtesten Ausbildungsstätten – und das weit über die Grenzen der Hansestadt hinaus. Rund 1.500 Bewerbungen hatte das DAX-Unternehmen für das Ausbildungsjahr 2018 erhalten, bereits im November 2017 waren alle Ausbildungsplätze vergeben. Am Unternehmenssitz in Eimsbüttel bildet Beiersdorf derzeit in sieben Berufsbildern aus, darunter Industriekaufleute, Chemielaboranten und Mechatroniker.

„Die anhaltend starke Zahl der Bewerbungen ist die Anerkennung für unser Unternehmen und ebenso für die hochwertigen Ausbildungsangebote, die wir den jungen Menschen jedes Jahr unterbreiten“, sagt Personalvorstand Zhengrong Liu. „Die duale Berufsausbildung ist und bleibt die zukunftsorientierte Alternative zum Studium.“ Wie wichtig Nachwuchskräfte aus den eigenen Reihen für Beiersdorf und seine Tochtergesellschaften sind, dokumentieren die jüngsten Übernahmequoten: In den vergangenen zwei Jahren erhielten 97 Prozent der Absolventen eine Festanstellung im Konzern.

Einführungsseminar als willkommene Navigationshilfe

Heute begrüßt Beiersdorf die neuen Auszubildenden im Rahmen eines mehrtägigen Einführungsseminars. „Es ist ihre erste und sehr wichtige Etappe in unserem Haus“, erläutert Ausbildungsleiterin Daniela Peeters-Bendix. „Diese vier Tage dienen als Orientierungshilfe und vertrauensbildende Maßnahme, um ihnen den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern. Denn anschließend geht es in die erste Ausbildungsstation – zu Kollegen ins Marketing beispielsweise sowie ins Lehrlabor und in die Lehrwerkstatt. Das Programm des Einführungsseminars ist bunt und abwechslungsreich: Die Azubis lernen einander und ihre Ausbilder kennen, verschiedene Unternehmensbereiche stellen sich den Neuankömmlingen vor, zudem stehen ein Besuch der Produktionsstätten sowie eine persönliche Fragestunde mit Zhengrong Liu auf dem Plan. Für lockere Atmosphäre und gute Stimmung sorgen zudem Aktivitäten wie Klettern im Hochseilgarten, Bogenschießen und gemeinsames Grillen. Denn auch Spaß und Teambildung stehen von Beginn an im Mittelpunkt des Seminars.

„Auf den Lebensstil junger Menschen eingehen“

In Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels und rasant voranschreitender Digitalisierung ist es unverändert wichtig für Beiersdorf, potenzielle Azubis zielgenau anzusprechen. Die Jugendlichen sind mobil, über ihre Smartphones vernetzt und einen Großteil des Tages online. „Wir gehen auf den Lebensstil der jungen Leute ein, wenn wir mit ihnen Kontakt aufnehmen“, berichtet Daniela Peeters-Bendix. „Azubiyo und Stepstone sind für uns wichtige Plattformen, um mit ihnen in Dialog zu treten und sie für unsere vielfältige Markenwelt zu begeistern.“ Darüber hinaus spielen soziale Netzwerke wie Facebook und Instagram oder der Musikstreaming-Dienst Spotify zentrale Rollen in der digitalen Ausbildungsmarketingstrategie des Hautpflegeunternehmens. Beiersdorf bewirbt sein Ausbildungsangebot außerdem mit Videos auf YouTube TrueView und macht die Zielgruppe so auf seine Website und den unternehmenseigenen YouTube-Kanal aufmerksam.

Presse Kontakt

Inken Hollmann-Peters
Vice President Corporate Communications & Sustainability

Beiersdorf AG
Unnastrasse 48
20245 Hamburg, Germany

Tel: +49 40 4909-2001

Kontakt