Unsere Ziele für 2020/2025

Unser Nachhaltigkeitsansatz konzentriert sich vor allem darauf, unsere Reaktionsfähigkeit gegenüber Veränderungen zu stärken und eine zukunftsorientierte Unternehmenskultur zu etablieren. Wir haben die Fragestellungen identifiziert, die unseren Stakeholdern wichtig sind, zum langfristigen Erfolg unseres Unternehmens und zur Lösung eines globalen Problems beitragen. Unsere ambitionierten Ziele für 2020/2025 fokussieren sich auf diejenigen Gebiete, in denen unser Unternehmen den größten Einfluss hat. Diese Ziele geben uns eine klare Richtung vor und halten uns dazu an, noch mehr zu erreichen.

Products-Ziel

Bis 2020 sollen Produkte mit einem verbesserten Umwelteinfluss 50% unseres Umsatzes ausmachen. (Basisjahr 2011)

Fortschritt gegenüber unserem Products-Ziel

2017 haben wir mindestens 23% unseres Umsatzes durch Produkte mit verbessertem Umwelteinfluss erzielt. (Basisjahr 2011)

Unsere Maßnahmen zur Erreichung unseres Ziels im Bereich Products

Wir beziehen die Bewertung von Umweltaspekten entlang unseres gesamten Produktentwicklungsprozesses mit ein. Dazu betrachten wir sämtliche Aspekte eines Produktes über den gesamten Produktlebenszyklus, von der Auswahl der Rohstoffe und Verpackungsmaterialien über Produktion und Transport bis hin zur Entsorgung.

Mit unserer Nachhaltigkeits-Produkt-Scorecard können wir den Umwelteinfluss unserer Produktverpackungen und Formeln bewerten. Zu den Schlüsselfaktoren, die wir erfassen, zählen beispielsweise die Menge an nachhaltig zertifizierten Rohstoffen, der Einfluss auf die Wassertoxikologie, die Reduktion an Verpackungsmaterialien und die Verwendung wiederaufbereiteter Rohstoffe. Auch die Ergebnisse aus den Lebenszyklusanalysen unserer Produkte fließen in die Betrachtung mit ein.

Damit ein Produkt die Bewertung „reduzierter Umwelteinfluss“ erhält, muss es im Vergleich zu Vorgängerprodukten eine positive Schlussbilanz auf der Scorecard erzielen. Neuentwicklungen, für die es keine Referenzwerte gibt, werden mit ähnlichen Produkten verglichen.

Planet-Ziel

Bis 2025 werden wir unsere energiebezogenen CO2-Emissionen pro hergestelltem Produkt um 70% senken. (Basisjahr 2014) 
Bis 2020 werden wir die Stromversorgung an allen Standorten weltweit zu 100% auf regenerative Energien umstellen.

Fortschritt gegenüber unserem Planet-Ziel

27% weniger energiebezogene CO2-Emissionen pro hergestelltem Produkt. (Basisjahr 2014)
45% Strombezug aus erneuerbaren Energiequellen in 2017.

Unsere Maßnahmen zur Erreichung unseres Ziels im Bereich Planet

Mit unseren Klima-Zielen werden wir die CO2-Emissionen konsequent und systematisch über alle drei Scopes reduzieren. Zu den Maßnahmen zur Reduktion unserer energiebezogenen CO2-Emissionen (Scope 1 und 2) zählen Energieeffizienzmaßnahmen in unseren Produktionszentren und die Umstellung des Strombezugs unserer Standorte weltweit auf erneuerbare Energiequellen bis 2020.

Um auch die Emissionen aus eingekauften Waren und Dienstleistungen (Scope 3) bis 2025 zu verringern, werden wir 2018 konkrete Reduktionsziele und Maßnahmenpläne für die Bereiche Verpackung, Rohstoffe, Transport, Geschäftsreisen und Fertigwarenlieferanten erarbeiten.

Wir harmonisieren unser globales Datenerfassungssystem, um die Erfassung über alle Kategorien und Regionen hinweg zu verbessern. Hierdurch können wir unser Monitoring- und Performancemanagement sowie das externe Berichtswesen optimieren. Um objektive und vergleichbare Daten zu erhalten, erfassen wir unsere CO2-Emissionen nach den Vorgaben des Greenhouse Gas Protocol.

People-Ziel

Bis 2020 wollen wir eine Million Familien erreichen und dazu beitragen, ihr Leben zu verbessern. (Basisjahr 2013)

Fortschritt gegenüber unserem People-Ziel

Seit 2013 haben wir insgesamt 840.695 Familien durch unser weltweites soziales Engagement unterstützt.

Unsere Maßnahmen zur Erreichung unseres Ziels im Bereich People

Unser Ziel – die Lebensbedingungen von einer Million Familien zu verbessern – besitzt eine qualitative und eine quantitative Komponente. Um die reale soziale Wirkung unserer Projekte zu bestimmen, berücksichtigen wir globale Kriterien sowie lokale Voraussetzungen und Bedürfnisse gleichermaßen.

Dabei konzentrieren wir uns insbesondere auf sozial benachteiligte Familien außerhalb unserer Wertschöpfungskette, die wir über Spendenprogramme auf Unternehmensebene und Sozialsponsoring unserer Marken erreichen.

Durch die Unterstützung einzelner Familienmitglieder, etwa durch Bildung für Kinder oder Stärkung von Müttern, tragen unsere Projekte zu einem verbesserten Wohlergehen der gesamten Familie bei. Indem wir uns auf langfristige Projekte mit bewährten lokalen Partnern konzentrieren und bei den Projekten Qualität über Quantität stellen, gewährleisten wir darüber hinaus eine nachhaltige Wirkung.

Nachhaltigkeitsbericht 2017

Nachhaltigkeitsbericht 2017

Erfahren Sie mehr über unsere Projekte und Erfolge und den aktuellen Stand unserer Zielerreichung.

Mehr erfahren