14.11.2017

NIVEA-Preis für Lebensretter 2017

  • Big-Wave-Surfer Sebastian Steudtner hält Laudatio für Marcel Neilson (29), der Rettungsschwimmer rettete einem Hamburger Surfer in St. Peter-Ording das Leben
  • Kirsten Bruhn, mehrfache Paralympics-Goldmedaillengewinnerin, ehrt die beiden Erzieher Sylke Czeczlinski und Alexander Freyer, die Kindern mit Migrationshintergrund ehrenamtlich das Schwimmen beibringen
  • Beiersdorf-Vorstandsmitglied Zhengrong Liu zeichnet Florian Bayer aus: Der 14-jährige rettete ein kleines Mädchen aus einem See

NIVEA-Preis für Lebensretter 2017

Hamburg, 14. November 2017 – Die „NIVEA-Preise für Lebensretter 2017“ werden heute im Rahmen einer festlichen Gala in den Räumen der Beiersdorf AG verliehen. Gemeinsam mit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ehrt die Hautpflegemarke bereits zum 29. Mal Menschen, die ihr Leben einsetzen, mutig sind und Zivilcourage zeigen oder sich im Wasserrettungsdienst verdient gemacht haben.  

„Die zumeist ehrenamtlich in der DLRG aktiven Wasserretter sowie Menschen, die in Not geratenen Personen spontan zu Hilfe eilen, leisten einen unentbehrlichen gesellschaftlichen Beitrag und sind somit Vorbilder für sozialen Zusammenhalt“, so Iain Holding, General Manager Deutschland der Beiersdorf AG. „Das verdient unsere größte Anerkennung – Sie sind die wahren Helden des Alltags!“ DLRG-Präsident, Achim Haag ergänzt: „In den mehr als 50 Jahren unserer Kooperation haben wir Dank NIVEA zahlreiche Projekte umsetzen können, die besonders die Sicherheit von Kindern im und am Wasser gefördert haben.“ Zusammen mit den Spitzensportlern Kirsten Bruhn und Sebastian Steudtner, übergeben sie am Abend die Preise.

„NIVEA-Preise für Lebensretter 2017“ im Überblick

Kategorie 1: Soforthilfe (DLRG-Mitglied)
Marcel Neilson (29) aus Alpen in Nordrhein-Westfalen wird für die Rettung zweier Männer aus der Nordsee bei St. Peter-Ording geehrt. Mit einem Höchstmaß an Professionalität und Entschlossenheit leistete der 29-Jährige in einer lebensbedrohlichen Situation bei aufgewühlter See selbstlos Hilfe.

Kategorie 2: Soforthilfe (Nicht-DLRG-Mitglied)
Florian Bayer aus München war erst 13 Jahre alt, als er geistesgegenwärtig in den Feldmochinger See sprang, um ein zweijähriges Mädchen aus dem Gewässer zu retten. So bewahrte er die Kleine vor dem Ertrinken.  

Kategorie 3: DLRG-Gliederung
Die hochmotivierten Mitglieder des DLRG-Kreisverbands Mühldorf am Inn e. V. (Bayern) sorgen in ihrer Freizeit als Wasserretter für sicheres Badevergnügen, organisieren Schwimmkurse und fördern zudem im Rahmen einer Kooperation Menschen mit Behinderung.  

Kategorie 4: Seepferdchen-Unterstützer (Sonderpreis)
Sylke Czeczlinski (48) und Alexander Freyer (39) arbeiten in einer Leipziger Kita als Erzieher. In ihrer Freizeit haben sie sich bei der DLRG zu Schwimmassistenten ausbilden lassen. Seit dem Schuljahr 2016/17 leiten Czeczlinski und Freyer ehrenamtlich einmal pro Woche Schwimmlernkurse für Kinder mit Migrationshintergrund.

DLRG und NIVEA – starke Partner seit über 50 Jahren

Sicherheit, Lebensqualität, Verantwortung: Diese Werte stehen im Mittelpunkt der frühkindlichen Lernprogramme, die DLRG und NIVEA gemeinsam ermöglichen. Seit mehr als einem halben Jahrhundert leisten sie wichtige Aufklärungsarbeit über die Gefahren am Wasser und in der Sonne. Mit dem jährlich ausgelobten „NIVEA-Preis für Lebensretter“ fördern die beiden Partner das ehrenamtliche Engagement vieler Menschen, die in ihrer Freizeit Verantwortung für andere übernehmen.

Hinweis an die Redaktionen:

Von der abendlichen Gala stellen wir kostenlos TV-Footage zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie hierfür:
ADAMfilm, Matthias Adamczewski, mobil: 0172 4302988; kontakt@adam-film.de