06.12.2016

Beiersdorf fördert Jobsharing über neue Online-Plattform

  • Hautpflegeunternehmen investiert in flexible Arbeitsmodelle
  • Online-Plattform bringt Jobsharing-Tandems zusammen
  • Testphase für two:share zunächst auf ein Jahr angelegt

Hamburg, 6. Dezember 2016 – Die Beiersdorf AG investiert weiter in innovative Arbeitsmodelle und erleichtert ab sofort den Austausch unter Mitarbeitern, die Jobsharing für sich in Betracht ziehen. Im November ist dafür eine neu entwickelte Online-Plattform testweise an den Start gegangen: two:share fördert Jobsharing-Tandems und hilft interessierten Beiersdorfern dabei, das passende Pendant für eine geteilte Position zu finden. „Beiersdorf übernimmt mit der Nutzung dieser neuen Plattform eine Vorreiterrolle unter den DAX-30-Unternehmen, da flexible Arbeitsmodelle wie das Jobsharing erstmals technologiegestützt und strategisch gefördert werden“, so Nicola Lafrentz, Strategic Business Partner des in Hamburg ansässigen Unternehmens. „Es ist für uns ein weiterer Schritt, um neue Formen der Zusammenarbeit und agiles Arbeiten noch stärker zu unterstützen.“ Derzeit gibt es bei Beiersdorf deutschlandweit zehn Job-Tandems, acht davon mit Personalverantwortung.  

Hintergrund der aktuellen Beiersdorf-Initiative sind die sich dynamisch verändernden Rahmenbedingungen für die Erwerbstätigkeit. Das Berufsleben wird zunehmend komplexer und schneller, und die Organisation des Jobs ist oft eng an individuelle Lebensphasen und -situationen geknüpft. Flexible Arbeitsmodelle, -zeiten und -orte sowie neue Technologien können helfen, die Komplexität zu meistern und beispielsweise Beruf und Familie besser zu vereinbaren. „Jobsharing setzt dort an, wo Teilzeitarbeit oft an ihre Grenzen stößt“, weiß Nicola Lafrentz. Für sie liegen die Vorteile des Konzepts auf der Hand: „Eine Stelle wird von zwei Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Erfahrungen und Stärken sowie aus zwei Blickwinkeln gestaltet. Davon profitiert das Tandem, aber auch das Unternehmen.“

Testballon für Jobsharing-Interessierte

Die technologische Grundlage der webbasierten Plattform two:share entwickelte das Berliner Start-up Tandemploy, das seit 2013 Menschen und Unternehmen dabei unterstützt, ihre Arbeit flexibler zu machen. Innerhalb des neuen Beiersdorf-Tools können Jobsharing-Interessierte ein eigenes Profil anlegen, um Tandem-Partner zu suchen – auf Wunsch auch anonym. Zudem schlägt two:share anhand eines speziellen Matching-Algorithmus passende Kandidaten aktiv vor. Beiersdorf wird das Tool zunächst für ein Jahr im Unternehmen testen.

Über Tandemploy

Die Tandemploy GmbH mit Sitz in Berlin entwickelt innovative HR-Technologie für Jobsharing und flexible Arbeitsmodelle. Neben der mittlerweile vielfach ausgezeichneten Online-Plattform tandemploy.com für die externe Vermarktung flexibler (Jobsharing-)Modelle hilft die neue SaaS-Lösung (SaaS = Software as a Service) flex:workz Unternehmen bei der internen Flexibilisierung

Beiersdorf AG

Inken Hollmann-Peters
Vice President Corporate Communications & Sustainability

Tel.: +49 (0) 40 - 4909 2001

E-Mail: cc@beiersdorf.com