Beiersdorf verstärkt Klimaschutz auf Produktebene: Erfolgreiche Reduktion der Treibhausgasemissionen im Aerosol-Segment

  • Erfolgreiche Kooperation mit Salford Valve Company Ltd. (Salvalco) und Nussbaum Matzingen AG macht Beiersdorf zum Vorreiter in der Branche
  • Markteinführung eines klimafreundlicheren Aerosol-Ventilsystem mit NIVEA ECODEO
  • Erste Aerosoldosen aus 100% recyceltem Aluminium und gleichzeitiger Materialreduktion kommen für diverse NIVEA MEN Deos und Rasierprodukte auf den Markt 

Hamburg, 1. Dezember 2021 – Beiersdorf schreitet mit der Umsetzung seiner Nachhaltigkeitsagenda CARE BEYOND SKIN weiter voran, um die Kreislaufwirtschaft und eine klimapositive Zukunft zu fördern. Gemeinsam mit der Salford Valve Company Ltd. (Salvalco) und der Nussbaum Matzingen AG, bringt das Hautpflegeunternehmen nun neue, nachhaltigere Lösungen für eine Reihe seiner Aerosolprodukte auf den Markt. Das Resultat der erfolgreichen Kooperationen sind Produkte mit einem deutlich reduzierten CO2-Fußabdruck. „Wir freuen uns sehr und sind stolz, mit solch starken Partnern zusammenzuarbeiten, um die Transformation unseres Unternehmens hin zu einer klimapositiven Zukunft zu beschleunigen. Gute Partnerschaften sind essenziel, um unsere anspruchsvolle Nachhaltigkeitsagenda in die Tat umzusetzen“, sagt Jean-François Pascal, Vice President Corporate Sustainability bei Beiersdorf.

Beiersdorf führt aktuell ein nachhaltigeres Aerosol-Ventilsystem für seine neue NIVEA ECODEO Produktlinie ein sowie eine Reihe von Aerosoldosen aus 100% recyceltem Aluminium. Diverse NIVEA MEN Deos und NIVEA MEN Rasiergele werden in dieser klimafreundlicheren Verpackung auf dem europäischen Markt erhältlich sein.

Klimafreundlichere Aerosol-Technologie

NIVEA bringt aktuell die ersten Deodorants mit der innovativen Eco-Valve-Technologie von Salvalco auf den Markt. Bei der Eco-Valve-Technologie kommen umweltfreundlichere Gase, wie zum Beispiel Stickstoff, als Treibmittel für Aerosol-Sprays zum Einsatz. Dies ermöglicht eine höhere Ergiebigkeit des Produktes, was reduzierte Treibhausgasemissionen mit sich bringt. Gleichzeitig bleibt die exzellente Sprühqualität erhalten.

Die von Salvalco entwickelte und patentierte Eco-Valve-Technologie schafft eine klimafreundlichere Alternative zu Aerosolen mit konventionellen Kohlenwasserstoff-Treibmitteln. Das fortschrittliche, britische Technologieunternehmen entwickelt und produziert innovative Aerosol-Ventilsysteme und beliefert damit Kunden in aller Welt. NIVEA ist die erste globale Marke, die dieses patentierte, klimafreundlichere Aerosol-Ventil einsetzt – und nimmt damit eine Vorreiterrolle in der Branche ein. Im Mai 2020 hatte OSCAR&PAUL Beiersdorf Venture Capital Anteile an Salvalco erworben.

„Ich freue mich sehr, dass wir in den letzten Monaten so bedeutende Fortschritte im Bereich Umwelt- und Klimaschutz gemacht haben. Salvalco und uns vereint die Vision einer klimapositiven Zukunft und wir freuen uns darauf, unseren Verbrauchern jetzt umweltfreundlichere Aerosol-Produkte anbieten zu können“, sagt Michael Becker, Head of Global Packaging R&D bei Beiersdorf.

Peter Shaw, Managing Director von Salvalco, fügt hinzu: „Unsere Eco-Valve-Technologie ermöglicht es Marken wie NIVEA, die steigende Nachfrage der Verbraucher nach nachhaltigeren Aerosol-Lösungen zu erfüllen, die sie bei einem klimafreundlicheren Lebensstil unterstützen. Wir freuen uns sehr, dass die ikonische und globale Marke NIVEA mit unserer Technologie eine Vorreiterrolle einnimmt.“

Förderung der Kreislaufwirtschaft: 100% recyceltes Aluminium

Seit Mai 2021 arbeiten Beiersdorf und die Nussbaum Matzingen AG gemeinsam an der Idee, Aerosoldosen aus 100% recyceltem Aluminium auf den Markt zu bringen. Der Schweizer Verpackungsexperte hat es durch die intensive Zusammenarbeit mit Beiersdorf geschafft, der Hauptlieferant für 100% recycelte Aluminiumdosen zu werden. Die ersten Aerosoldosen der Branche, die den Einsatz von 100% recyceltem Aluminium mit einer Materialreduktion verbinden, sind ab sofort in Deutschland erhältlich.  Im kommenden Jahr werden sie auch in weiteren europäischen Märkten erhältlich sein.

Markus Tomasini, CTO der Nussbaum Gruppe erklärt: „Wir haben das Primäraluminium zu 100% durch Altaluminium ersetzt, das wir aus Getränkedosen gewonnen haben. Zudem waren Werkzeug- und Prozessinnovationen der Schlüssel, um den hohen Legierungsanteil im Post-Consumer-Recyclingmaterial verarbeiten zu können.“

Sowohl die NIVEA MEN Deo Sprays als auch die NIVEA MEN Rasiergele sind in Aluminiumdosen verpackt. Im Vergleich zu den bisherigen Deo-Aluminiumdosen sorgen die neuen aus recyceltem Material für einen um 28% geringeren CO2-Ausstoß – ohne Einbußen bei der Qualität. Die neuen Rasiergel-Aluminiumdosen verursachen sogar 35% weniger CO2-Emissionen als die Vorgängervariante. Recyceltes Aluminium benötigt bei der Verarbeitung bis zu 95% weniger Energie als Primärmaterial.

Klimaschutz ist Priorität bei Beiersdorf

Um seine Nachhaltigkeitsziele umzusetzen, implementiert Beiersdorf umfangreiche Maßnahmen über alle Unternehmensbereiche hinweg. Einen Beitrag zur Bewältigung der globalen Klimakrise zu leisten und einen positiven Wandel zu beschleunigen, sind zentrale Elemente der CARE BEYOND SKIN Nachhaltigkeitsagenda. Allen Zielsetzungen voran besagt das Klimaziel des Unternehmens, die Treibhausgasemissionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette bis 2025 um 30% absolut zu reduzieren (gegenüber 2018). Damit gehört es zu den ambitioniertesten Zielsetzungen der Branche und steht im Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen und dem 1,5°C-Szenario. Das von der Science Based Targets Initiative (SBTi) anerkannte Klimaziel umfasst nicht nur Scope-1- und Scope-2-, sondern auch die Scope-3-Emissionen, die in der Wertschöpfungskette verursacht werden, z.B. durch den Einkauf von Roh- und Inhaltsstoffen sowie Verpackungsmaterialien.

Neben dem NIVEA ECODEO und der Einführung von 100% recycelten Aluminiumdosen als jüngste Errungenschaften wurden im Jahr 2021 diverse Produkte mit einem reduzierten CO2-Fußabdruck auf den Markt gebracht, die zum Nachhaltigkeitsfortschritt von Beiersdorf beitragen: z. B. NIVEA MagicBAR als plastikfreies und festes Gesichtsreinigungsprodukt oder NIVEA EcoRefill Caring Foam Soap, ein System, bei dem aus Nachfüll-Tabs und einer wiederverwendbaren Flasche durch die Zugabe von Wasser eine flüssige Handseifenformel entsteht. 

Pressekontakt

Anke Schmidt
Vice President Corporate Communications & Government Relations

Beiersdorf AG
Unnastraße 48
20245 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 - 4909 2001

Kontaktieren Sie uns