Beiersdorf spendet 1 Million Euro zur Hilfe in den betroffenen Hochwasser Regionen

  • Als Zeichen der Solidarität und zur schnellen Unterstützung vor Ort spendet Beiersdorf 1 Million Euro für die Hochwasser Regionen
  • Die Spende geht an das DRK und die DLRG, langjährige Kooperationspartner von Hansaplast und NIVEA
  • Gedanken sind bei den Menschen vor Ort, Dank an die Hilfskräfte

Hamburg, 19. Juli 2021 Beiersdorf hat mit großer Betroffenheit die Nachrichten und Bilder der Zerstörung nach den Starkregenfällen in Deutschland, Österreich, Belgien und den Niederlanden verfolgt. Als Zeichen der Solidarität und zur schnellen Unterstützung der von den Schäden der Unwetter Betroffenen, spendet Beiersdorf 1 Million Euro. Der Betrag geht umgehend an das Deutsche Rote Kreuz sowie die jeweiligen Rotkreuz-Landesgesellschaften in Benelux und die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, die seit Tagen unermüdlich in den Krisenregionen im Einsatz sind.

„Fassungslos und tief betroffen haben wir in den letzten Tagen verfolgen müssen, welche unglaublichen Schäden die Unwetter in den einzelnen Regionen verursacht haben. Wir sind in Gedanken bei den Menschen, die um ihre Angehörigen trauern oder deren Häuser beschädigt und zerstört wurden“, sagt Vincent Warnery, Vorstandsvorsitzender bei Beiersdorf. „Wir haben uns daher entschieden, schnell und unbürokratisch zu helfen. Unser Dank gilt den vielen Hilfskräften vor Ort, die solidarisch und teilweise unter Einsatz ihres eigenen Lebens Menschenleben retten und gegen das Hochwasser kämpfen.“

Personalvorstand Zhengrong Liu ergänzt: „Viele unserer Mitarbeitenden haben signalisiert, dass auch sie helfen möchten, um die betroffenen Menschen in den Unwetterregionen zu unterstützen. Solidarität und gegenseitige Unterstützung sind tief in den Beiersdorf Werten verankert. Wir werden unseren Mitarbeitenden in den nächsten Tagen eine unkomplizierte Möglichkeit zur Spende geben.“ 

Bei der DLRG sind 25 Wasserrettungszüge mit rund 2.400 Rettern im Einsatz. Bewährt haben sich nach Auskunft der DLRG zudem die Rettungsschlauchboote. Dank der Unterstützung von NIVEA konnten der DLRG in den letzten Jahren rund 100 dieser Boote zur Verfügung gestellt werden. Mit ihnen retteten die Einsatzkräfte viele Menschen aus ihren Häusern. Die DLRG wird nach eigenen Angaben die erhaltene Spende nutzen, um Personen und Familien, die von den Fluten existenziell betroffen sind, bei ihrem Neuanfang zur Seite zu stehen. Weiterhin müssen Einsatzmaterialien beschafft werden, um die aktuelle und zukünftige Einsatzfähigkeit zu garantieren. 

Für das DRK sind mehr als 3.500 Helfende im Dauereinsatz. Neben der Betreuung und Versorgung der Betroffenen unterstützt das DRK unter anderem bei der Damm-Verstärkung und dem Patiententransport sowie durch Flugrettung in Kooperation mit anderen Partnern. 

Presse Kontakt

Anke Schmidt
Vice President Corporate Communications & Government Relations

Beiersdorf AG
Unnastraße 48
20245 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 - 4909 2001

Kontaktieren Sie uns