Beiersdorf und Insilico Medicine setzen AI-Technologie im Bereich der computersimulierten Hautforschung ein

  • Beiersdorf nutzt künstliche Intelligenz, um die Entdeckung neuer, sicherer Wirkstoffe zu beschleunigen
  • Mittels von Insilico Medicine entwickelter künstlicher Intelligenz (KI) der nächsten Generation werden neue Moleküle für eine spezielle Hautindikation generiert und analysiert 
  • Beiersdorf ist Vorreiter in der Entwicklung und Anwendung neuer KI-Technologien in der Hautpflege und arbeitet mit zahlreichen Start-ups zusammen 

Hamburg, 8. Januar 2020 – Die Beiersdorf AG mit Sitz in Hamburg und Insilico Medicine gaben heute ihre Zusammenarbeit bekannt. Das amerikanische KI-Unternehmen entwickelt End-to-End-Pipelines für die Wirkstoffentdeckung. Ziel der Kooperation ist es, gemeinsam neue, sichere bioaktive Wirkstoffe für eine spezielle Hautindikation in beispielloser Geschwindigkeit zu entdecken, die als Basis für die Entwicklung geeigneter Hautpflegeprodukte dienen werden.

„Im Rahmen unserer Open-Innovation-Initiative sind wir stets auf der Suche nach neuen Technologien und Partnern mit komplementären Stärken. Wir freuen uns, mit Insilico Medicine einen ausgesprochenen Experten im Bereich der künstlichen Intelligenz an unserer Seite zu haben. Indem wir biologische Sachverhalte am Computer (in silico) simulieren, lassen sich neue Wirkstoffe wesentlich schneller und effizienter evaluieren. So können wir neue noch unerfüllte Konsumentenbedürfnisse im Bereich der Hautpflege noch besser bedienen“, erläutert Dr. May Shana’a, Senior Corporate Vice President im Bereich Forschung & Entwicklung bei Beiersdorf.

Auch Alex Zhavoronkov, CEO von Insilico Medicine, sieht der Kooperation gespannt entgegen: „Wir sind davon überzeugt, dass unsere Zusammenarbeit großes Potenzial bietet. Wir haben schon mit vielen Konsumgüterunternehmen zusammengearbeitet und Beiersdorf hat sich meiner Ansicht nach in den vergangenen Jahrzehnten zum unangefochtenen Vorreiter im Bereich der Hautforschung und der Anwendung digitaler Technologien entwickelt. Wir freuen uns, dass Beiersdorf frühzeitig das Potenzial der künstlichen Intelligenz erkannt hat, und wollen in unserer zukünftigen Zusammenarbeit die Leistungsfähigkeit von KI unter Beweis stellen.“

Presse Kontakt

Inken Hollmann-Peters
Vice President Corporate Communications & Sustainability

Beiersdorf AG
Unnastraße 48
20245 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 - 4909 2001

Kontaktieren Sie uns