Beiersdorf setzt ambitioniertes Klimaziel umEnde 2019 verwenden alle Beiersdorf Standorte weltweit 100% Strom aus erneuerbaren Energien

  • Alle Beiersdorf-Standorte weltweit konnten im Jahr 2019 auf Strom aus erneuerbaren Energiequellen umgestellt werden
  • Unterzeichnung der „Business Ambition for 1,5°C“ des UN Global Compact – zusammen mit 177 Firmen weltweit

Hamburg, 17. Dezember 2019 – Das Hautpflegeunternehmen Beiersdorf erreicht einen wichtigen Meilenstein im Rahmen seines für 2025 gesetzten Klimaziels: Bereits zum Jahresende 2019 kommen 100% des weltweit eingekauften Stroms aus erneuerbaren Energiequellen. Beiersdorf treibt die Senkung seiner CO2-Emissionen seit vielen Jahren mit guten Fortschritten voran: Wassereinsparungen, Abfallvermeidung und Maßnahmen zur Energieeinsparung sind feste Bestandteile der Nachhaltigkeitsagenda des Unternehmens. Bis 2025 sollen die energiebezogenen CO2-Emissionen pro hergestelltem Produkt im Vergleich zum Basisjahr 2014 um 70% gesenkt werden. Ende 2018 waren bereits –59% erreicht.

Während der laufenden UN-Klimakonferenz in Madrid hat Beiersdorf nun beschlossen, die bisher gesetzten Klimaziele erneut auszuweiten. Mit der Unterzeichnung der „Business Ambition for 1,5°C“ verpflichtet sich das Hautpflegeunternehmen als eines von fünf deutschen und von insgesamt 177 Unternehmen weltweit, sich noch ambitioniertere Klimaziele vorzunehmen – im Einklang mit den Reduktionspfaden, die Wissenschaftler definiert haben, um die globale Erderwärmung auf 1,5° C bis zum Jahr 2100 zu begrenzen. Im kommenden Jahr wird Beiersdorf die neuen Ziele ausarbeiten und durch die Science Based Targets Initiative anerkennen lassen. Die Science Based Targets Initiative und der UN Global Compact haben im Rahmen der UN-Klimakonferenz in Madrid Unternehmen weltweit dazu aufgerufen, sich ambitioniertere Klimaziele zu setzen, da die bisherigen Anstrengungen, die auf der 2°-C-Theorie beruhen, nicht mehr ausreichen werden, um den Klimawandel zu begrenzen.

„Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit – und auch wir als Unternehmen stehen in der Verantwortung, der globalen Erderwärmung und ihren Folgen entgegenzuwirken“, erklärt Stefan De Loecker, Vorstandsvorsitzender der Beiersdorf AG. „Bei Beiersdorf verfolgen wir eine klare Nachhaltigkeitsagenda und stellen dadurch unseren Beitrag zum Klimaschutz sicher. Wir haben die ‚Business Ambition for 1,5°C‘ Initiative unterzeichnet. Dies ist unser Versprechen, uns zukünftig noch ambitioniertere Ziele zu setzen.“

Weitere Informationen zum Nachhaltigkeitsengagement von Beiersdorf finden Sie im Nachhaltigkeitsbericht 2018, verfügbar unter www.beiersdorf.de/nachhaltigkeit.  

Presse Kontakt

Inken Hollmann-Peters
Vice President Corporate Communications & Sustainability

Beiersdorf AG
Unnastraße 48
20245 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 - 4909 2001

Kontaktieren Sie uns