Ein neues Stück Eimsbüttel: So soll es aussehen

Stadtmacherei Eimsbüttel: Die Jury hat entschieden!

Jetzt steht fest, welcher städtebaulich-freiraum-planerische Entwurf die Grundlage für die Gestaltung des neuen Stadtquartiers zwischen Unnastraße und Quickbornstraße sein wird. Am 29. August entschied sich die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Zvonko Turkali, freier Architekt und Stadtplaner aus Frankfurt, mit großer Mehrheit für den Entwurf des Planungsteams von ASTOC Architects and Planners, Köln, und LAND – Landscape Architecture Nature Development, Düsseldorf. Auf dem Areal in Eimsbüttel, das seit fast 130 Jahren die Heimat des Unternehmens Beiersdorf ist, wird voraussichtlich ab 2022 ein neues Stadtquartier entstehen. Möglich wird diese Entwicklung durch den Neubau der Konzernzentrale des einzigen Hamburger DAX-Konzerns an der Troplowitzstraße.

Hier lesen Sie die Pressemitteilung der TROMA in ganzer Länge.

Presse Kontakt

Inken Hollmann-Peters
Vice President Corporate Communications & Sustainability

Beiersdorf AG
Unnastraße 48
20245 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 - 4909 2001

Kontaktieren Sie uns