15.05.2017

Stipendium für eine gemeinsame Zukunft

Janina Mau
Janina Mau

Janina Mau ist ein echtes Beiersdorf-Eigengewächs: Die heute 23-Jährige hat zweieinhalb Jahre bei Beiersdorf gelernt. 2015 schloss sie ihre Ausbildung zur Chemielaborantin erfolgreich ab und legte so den wertvollen Grundstein für ihre berufliche Zukunft. Seither arbeitet sie als R&D Technician im Bereich Formula Development Face. „Ich wollte mich zusätzlich noch naturwissenschaftlich weiterbilden, um auch das Know-how für komplexere Themen im Unternehmen zu erwerben“, erzählt Janina Mau. „Dabei bin ich auf die interessante Möglichkeit gestoßen, über ein Stipendium bei Beiersdorf in das berufsbegleitende Studium ‚Pharmamanagement und -technologie‘ zu starten.“ 

Isabel Warnecke
Isabel Warnecke

Auch für Isabel Warnecke aus dem Bereich HR Service ist dieses Angebot die attraktive Gelegenheit, ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Mit 23 Jahren bewarb sich die ausgebildete Industriekauffrau für das Stipendium und wurde zusammen mit Janina Mau ausgewählt. „Natürlich bin ich mir der zukünftigen Doppelbelastung bewusst. Ich freue mich aber trotzdem auf die neue Herausforderung“, so Isabel Warnecke, die sich für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspsychologie entschieden hat. Denn die Vorteile liegen auf der Hand: Parallel zum Studium werden beide Stipendiatinnen weiterhin in ihrem derzeitigen Aufgabenbereich arbeiten und können auf ihr kollegiales Netzwerk zurückgreifen. Außerdem liefert der feste Job den jungen Frauen die wichtige finanzielle Planungssicherheit.  

Janina Mau und Isabel Warnecke
Unsere ehemaligen Azubis Janina Mau und Isabel Warnecke wurden für das Beiersdorf Stipendiaten-Programm ausgewählt

Talente langfristig binden

Seit 2015 bietet Beiersdorf ehemaligen Azubis an, sich auf ein Stipendium für ein berufsbegleitendes Studium zu bewerben. Jedes Jahr lobt die Ausbildungsabteilung drei Stipendien aus: eines im Bereich Chemie, eines für Kolleginnen und Kollegen mit technisch-gewerblichem Hintergrund sowie eines für junge Beschäftigte in einem kaufmännischen Tätigkeitsfeld. Eine Voraussetzung ist, dass die potenziellen Kandidaten bereits seit ein bis zwei Jahren in ihrem ersten Job Erfahrungen gesammelt haben. „Über unser Programm entwickeln wir die jungen Leute zielgerichtet weiter und binden sie langfristig ans Unternehmen“, erläutert Ausbildungsleiterin Daniela Peeters-Bendix. Martin Sugár, Manager COE Development, ergänzt: „Unser Stipendium ist somit der gelungene Brückenschlag zwischen Berufsausbildung und Personalentwicklung bei Beiersdorf.“ Dreieinhalb Jahre lang werden Janina Mau und Isabel Warnecke zukünftig Vorlesungen in der Uni besuchen – nach Feierabend und auch an Wochenenden. „Das setzt hohe Einsatzbereitschaft, Disziplin sowie gekonntes Selbstmanagement voraus“, unterstreicht Daniela Peeters-Bendix. 

„Ein toller Motivationsschub“

Die frischgebackenen Stipendiatinnen bringen weitere wichtige Eigenschaften für das vor ihnen liegende Studium mit: In ihren aktuellen Jobs stellen sie täglich ihre Leistungsstärke unter Beweis. Nach Einschätzung ihrer jeweiligen Management-Teams verfügen sie zudem über das notwendige Potenzial, zukünftig verantwortungsvollere Positionen zu übernehmen. Janina Mau und Isabel Warnecke sind sich einig: „Das Vertrauen, das Beiersdorf uns entgegenbringt, ist ein toller Motivationsschub“. Los geht’s im September – dann können die beiden ihre Nasen ganz tief in die Bücher stecken.

Presse Kontakt

Inken Hollmann-Peters
Vice President Corporate Communications & Sustainability

Beiersdorf AG
Unnastraße 48
20245 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 - 4909 2001

Kontaktieren Sie uns