07.06.2016

Deutscher Diversity-Tag – Im Zeichen der Vielfalt

Im Sommer 2013 rief die Initiative „Charta der Vielfalt“, der neben Beiersdorf aktuell über 2.300 Unternehmen und Institutionen angehören, den 1. Deutschen Diversity-Tag ins Leben. Heute jährt er sich zum vierten Mal.
Logo Deutscher Diversity-Tag 2016

Der Aktionstag ist eine Art Kanon auf die Vielfalt – auf ihre Integration in Unternehmenskulturen deutschlandweit. Er vergegenwärtigt, wie wichtig es ist, alle Mitarbeiter eines Unternehmens wertzuschätzen. Ihr Geschlecht, ihre Nationalität oder die ethnische Herkunft und auch Religionen Einzelner dürfen dabei keinen Unterschied machen. Genauso wenig wie individuelle Weltanschauungen, Behinderungen, das Alter oder die sexuelle Orientierung und Identität eines Menschen.

Ein heterogenes Arbeitsumfeld erfordert immer Toleranz. Und die Fähigkeit zur Selbstreflektion. Wer die eigenen Stärken und Schwächen einschätzen kann, schafft es auch, andere Persönlichkeiten und Kulturen zu verstehen und anzuerkennen. Das erleichtert die Zusammenarbeit. Man hilft und ergänzt sich, frei von Vorurteilen.

Zwei Handlungsfelder im Fokus

„Nicht zuletzt über unsere Core Values ist der Diversity-Gedanke jederzeit fest im Bewusstsein unserer Mitarbeiter verankert“, sagt Claudia Ardern, Diversity-Beauftragte bei Beiersdorf. Diese lauten:

  • Care
  • Simplicity
  • Courage
  • Trust 

„Vielfalt innerhalb eines Teams bringt auch vielfältige Kompetenzen mit sich“, so Claudia Ardern weiter. „Dieses Prinzip lässt sich auf das Gesamtgeschäft ausweiten und begünstigt den Unternehmenserfolg.“ Ohne diese wertvolle kulturelle Vielfalt wäre die (Arbeits-)Welt spürbar ärmer. Diesen Erkenntnissen folgend stehen für Beiersdorf zwei Handlungsfelder im Fokus: „Gender“ und „Internationalität“.

Neue Ziele, konkrete Fortschritte

Mit Blick auf das 2015 verabschiedete Gesetz zur gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern in Führungspositionen gilt für Beiersdorf: der weibliche Anteil an Managern auf der ersten Führungsebene unterhalb des Vorstands soll auf 30 Prozent erhöht werden. Und das bereits bis Sommer 2017. Zum Ende des vergangenen Jahres lag diese Quote bei 26 Prozent.

Die Zahl internationaler Mitarbeiter am Hamburger Unternehmenssitz konnte 2015 gesteigert werden. Heute kommt bereits jeder Siebte aus dem Ausland an die Unnastraße sowie die umliegenden Werke – Tendenz steigend. Jenseits von Nationalitäten liegt die Zahl derer, die über mehrjährige Auslandserfahrung verfügen, schon deutlich höher.

Innerhalb der deutschen Wirtschaft gibt es einen Konsens: Kulturelle Vielfalt stellt einen wichtigen „Standortfaktor“ mit Potenzial dar. Der 4. Deutsche Diversity-Tag spiegelt diese Einigkeit wider. Er bietet Gelegenheit, sich eigene Vorurteile ins Bewusstsein zu rufen und das Verständnis von Diversity hierzulande weiter zu vertiefen.

Presse Kontakt

Corporate Communications
Beiersdorf AG
Unnastraße 48
20245 Hamburg  

Tel.: +49 (0) 40 - 4909 2001

E-Mail