09.04.2021

Superfood für die Haut

KURZ ZUSAMMENGEFASST

  • Aktuelle Studie bringt neue Erkenntnisse über das körpereigene Coenzym
  • Die altersbedingte Abnahme von Q10 in Hautzellen trägt ursächlich zur Hautalterung bei und schwächt Bindegewebsstrukturen
  • Die Studie zeigt, ein Q10-Defizit lässt sich wieder auffüllen und eine Verjüngung der Zellen ist dadurch möglich

Q10 Produkte
NIVEA Q10 Gesichtspflege-Sortiment

Das Beste, um die Haut möglichst lange jung und gesund zu halten, ist Prävention. Doch selbst, wer alles richtig macht, kann den natürlichen Alterungsprozess nicht gänzlich aufhalten. Die gute Nachricht: Es gibt effektive Möglichkeiten, den Lauf der Zeit positiv zu beeinflussen. Mit Q10 Pflegeprodukten tut Beiersdorf dies seit mehr als 20 Jahren und ist damit im Massenmarkt der Pionier. Im Rahmen einer aktuellen Studie gewann ein Forscher*innen-Team neue Erkenntnisse über das körpereigene Coenzym. Die Ergebnisse wurden im März 2021 in einer Q10-Spezialausgabe in dem wissenschaftlichen Journal Free Radical Biology and Medicine veröffentlicht. Eine Erfolgsgeschichte, die zeigt: Selbst, wenn man schon sehr viel weiß, lohnt es sich weiter zu forschen.

Hautvitalität gezielt verbessern

„Die Arbeit geht uns nie aus. Auch in der Q10-Forschung sind noch immer nicht alle Details bekannt“, sagt Dr. Julia Weise. Seit 2015 leitet die promovierte Biologin bei Beiersdorf ein zellbiologisches Labor im Bereich „Biological Testing“. Sie und ihr Team treiben die Produktaussagen mit in vitro Tests [in vitro = im Reagenzglas] für die Wirkstoffe in NIVEA und Eucerin Produkten voran. Die aktuell abgeschlossene Studie über das Coenzym Q10 und den positiven Einfluss auf die Hautzellen bringt die Anti-Aging-Forschung erneut einen Schritt nach vorn. Erstmals konnten die Wissenschaftler*innen nachweisen, dass die altersbedingte Abnahme von Q10 in Hautzellen ursächlich zur Alterung beiträgt und auch Bindegewebsstrukturen schwächt. „Mit diesem Wissen verstehen wir die Schlüsselfunktion von Q10 bei der Hautalterung noch besser und können dadurch gezielter die Vitalität der Hautzellen verbessern“, so Dr. Julia Weise im Umkehrschluss.

Q10 Produkte

Internationale Kooperation

Für unser Leben ist das Coenzym Q10 essenziell. Es befindet sich in jeder einzelnen menschlichen Zelle, ist dort für die Energiegewinnung mitverantwortlich und wirkt gleichzeitig als starkes Antioxidans gegen sogenannte freie Radikale. Doch man ahnt es schon: Im Laufe der Jahre nimmt der nützliche Vitalstoff ab. Mit den Folgen für unseren Körper beschäftigen sich renommierte Expert*innen auf der ganzen Welt. Unter ihnen Luca Tiano, Professor an der Universität Ancona, Italien, und Vorstandsmitglied der International Coenzyme Q10 Association (ICQA). „Wir arbeiten bei Beiersdorf seit rund sechs Jahren mit ihm zusammen“, berichtet Dr. Julia Weise. „2019 konnten wir anhand eines Hautalterungs-Zellmodells nachweisen, dass zwischen der Abnahme von Q10 und der sogenannten Zell-Seneszenz [lat. senescere = alt werden, altern] ein unmittelbarer Zusammenhang besteht. Während unsere Zellen sich in jungen Jahren regelmäßig teilen und erneuern, lässt diese Fähigkeit bei Zellen mit weniger Q10 nach.“ Doch damit nicht genug, ergänzt Alexandra Vogelsang, R&D Senior Engineer: „Seneszente Zellen stellen nicht nur die Teilung ein. Sie schütten sogar entzündliche Botenstoffe aus, die sich nachteilig auf die Zellen und ihre Umgebung auswirken.“

Die Uhr zurückdrehen

Für die Wissenschaftler*innen waren die Erkenntnisse so spannend, dass sie die gemeinsame Arbeit fortsetzten. Die Frage, die das Team umtrieb: Können wir die Zellen wieder verjüngen, wenn wir ihnen Q10 zurückgeben? Anders ausgedrückt: Lässt sich die Hilfe zur Selbsthilfe gegen schädliche Einflüsse wie UV-Strahlung, Stress oder Umweltgifte wieder ankurbeln? Alexandra Vogelsang fasst das wichtigste Ergebnis der aktuell veröffentlichten Studie zusammen: „Wir konnten anhand unseres Hautalterungs-Zellmodells nachweisen, dass sich ein Q10-Defizit tatsächlich wieder auffüllen lässt und Zellen dadurch verjüngen. Sogar in den Mitochondrien wird der Q10-Spiegel wieder angehoben. Als sogenannte Kraftwerke der Zellen wandeln diese mit Hilfe von Q10 Nährstoffe und Sauerstoff in Zellenergie um.“

Studien Team
Dr. Julia Weise (Leiterin zellbiologisches Labor „Biological Category Support“), Alexandra Vogelsang (R&D Senior Engineer) und Sebastian Kordes (R&D Engineer)

In ihren Versuchen haben die Wissenschaftler*innen noch einen weiteren Aspekt zeigen können: Das Coenzym Q10 hat einen positiven Einfluss auf die Produktion von wichtigen Komponenten des Bindegewebes wie Kollagen und Elastin. „Nehmen diese ab, verliert die Haut an Spannkraft und Elastizität. Ein Prozess, der bereits ab einem Alter von etwa 20 Jahren beginnt“, erklärt Sebastian Kordes. Der R&D Engineer steht noch am Anfang seiner Karriere und forschte im Rahmen seiner Masterarbeit an dem Projekt: „Es war eine tolle Chance, diese Studie zu begleiten und aktiv mit voranzutreiben. Das Thema ist hochspannend und unsere Ergebnisse können in der Entwicklung von Anti-Aging-Produkten neue interessante Perspektiven eröffnen.“

Weitere Informationen

Wer tiefer in die aktuelle Studie eintauchen möchte, findet diese in dem peer-reviewed Artikel bei Free Radical Biology and Medicine. Informationen über Q10 bietet außerdem die Seite der International Coenzyme Q10 Association. Die Non-Profit-Organisation fördert die Grundlagen- und angewandte Forschung über das Coenzym und unterstützt den Wissenstransfer. Alle zwei bis drei Jahre treffen sich die Mitglieder zu einem internationalen Fachaustausch. Im Mai 2022 richtet die Beiersdorf AG dieses Treffen aus. 

Q10 Logo

Q10 Historie

1957 entdeckte der amerikanische Wissenschaftler Frederick L. Crane das Coenzym Q10, seit rund 60 Jahren wird es genauer erforscht. Beiersdorf Wissenschaftler*innen gehörten in den 1990er Jahren zu den Ersten, die sich mit den Effekten von Q10 auf die Haut beschäftigten. Seit 1998 setzt das Unternehmen Q10 in NIVEA Hautpflegeprodukten ein und ist damit Pionier im Massenmarkt. Heute zählt das Coenzym Q10 zu den wichtigsten Wirkstoffen der Anti-Age-Pflege und kommt in Gesichtscremes, Body Lotions und Seren zum Einsatz.