08.02.2017

Beiersdorf und Agenturpartner FCB stellen Weichen für zukünftige NIVEA Kommunikation

  • Neues FCB-Führungsduo an der Spitze des NIVEA Kreativteams
  • Co-Creation mit internationalen „Creative Rumbles“ revolutioniert klassisches Kunde-/Agenturverständnis
  • Im Fokus steht die intensive Zusammenarbeit beider Partner

NIVEA & FCB Logo

Hamburg, 31.01.2017 – Beiersdorf und seine weltweite Lead-Agentur FCB heben ihre Zusammenarbeit in der Kommunikation für die Markenikone NIVEA auf die nächste Stufe: Die langjährigen Partner intensivieren dazu den direkten Austausch zwischen Agentur und Unternehmen. Darüber hinaus beruft FCB mit Stuart Stobbs als Chief Inspiration Officer und Mikki Brunner als Global Executive Creative Director NIVEA, ein neues „Creative Leadership Team“ für ihren Schlüsselkunden NIVEA. 

Wandel als Chance

NIVEA hat sich seit seiner Markteinführung 1911 immer wieder gewandelt. Während Positionierung und Werte der Marke mit großer Disziplin bewahrt werden, sorgen Produktinnovationen und Kreativität im Marketing regelmäßig für neue Verkaufsimpulse und eine kontinuierliche Verjüngung der Marke. Zu den aktuell größten Veränderungen und damit zu den großen Chancen für NIVEA zählt die Globalisierung der Märkte und das sich durch die Digitalisierung verändernde Konsumentenverhalten und Wettbewerbsumfeld.  

Um diese Chancen zu nutzen, hat Beiersdorf zusammen mit FCB den klassischen Kreationsprozess mit zentralen Teams und Trennung zwischen Kunde und Werbeagentur über Bord geworfen. „Wir haben uns von kleinen, entrepreneurial Start-ups inspirieren lassen“, sagt Dagmar Janke, Global Advertising Managerin für NIVEA: „Wir sorgen dafür, dass wenige, aber erstklassige kreative Köpfe aus unterschiedlichen Kulturen und Kreativdisziplinen sich mit Leidenschaft und Spaß kreativ ergänzen.“

Mit Co-Creation zentrale Strukturen aufbrechen

FCB hat seine Kreation umorganisiert und neu besetzt. Statt mit großen zentralen Teams, wird jetzt mit sogenannten „Creative Rumbles“ dezentral gearbeitet. Dazu werden möglichst unterschiedliche kreative Talente aus den FCB Länderagenturen zusammen mit kreativen Köpfen aus dem Beiersdorf Marketing für 1-2 Wochen zu einer globalen Kampagnenentwicklung zusammengezogen. 

Neues kreatives Führungsteam bei FCB für NIVEA

Um diesen neuen Ansatz zu managen rücken mit Stuart „Stu“ Stobbs als Chief Inspiration Officer und Mikki Brunner als Global Executive Creative Director NIVEA zwei neue Gesichter an die Spitze des globalen FCB-Kreativteams für die Marke NIVEA. „Die Zwei sind international erfahrene und innovationsstarke Führungspersönlichkeiten“, sagt Global Chief Creative Officer (CCO) Susan Credle, „mit der Fähigkeit, unsere besten Talente rund um die Welt zu inspirieren und wertsteigernde und langlebige Kommunikation für diese großartige Marke zu entwickeln“. 

Vertrauensvolle Zusammenarbeit bleibt bestehen

„Seit über 100 Jahren ist FCB ein wichtiger und verlässlicher Partner unserer Kernmarke NIVEA“, so Beiersdorf Markenvorstand Ralph Gusko. „Wir wollen NIVEA über innovative und effiziente Impulse weltweit für zusätzliche Zielgruppen öffnen, mit FCB an unserer Seite.“

Das Jahrhundert-Team

Von dem „Central-Annoncen-Bureau William Wilkens“, der Keimzelle der heutigen Agentur FCB Hamburg sind schon 1911 die ersten NIVEA Anzeigen entwickelt und geschaltet worden. Aktuell arbeiten Agenturen des FCB-Netzwerkes in 66 Ländermärkten daran, NIVEA mit den Verbrauchern vor Ort zu verbinden und neue Konsumentengruppen für die Marke zu begeistern. Zusätzlich hält FCB die Position als Lead-Agentur für die Kommunikation der Marken Labello, Eucerin, Hansaplast, Florena und Aquaphor.

Presse Kontakt

Inken Hollmann-Peters
Vice President Corporate Communications & Sustainability

Beiersdorf AG
Unnastraße 48
20245 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 - 4909 2001

Kontaktieren Sie uns