25.02.2016

Ein Dankeschön für gute Zusammenarbeit

Inspirierenden Vorträgen lauschen, angeregte Diskussionen führen, neue Produkte und deren Entwickler kennenlernen – 350 Probanden genossen am 11. Februar das vielfältige Programm der Dankeschön-Veranstaltung des Hamburger Beiersdorf-Probandenzentrums.

Sie stand im Zeichen zweier NIVEA-Innovationen, die die geladenen Gäste in den Jahren zuvor getestet hatten: NIVEA Cellular Perfect Skin und NIVEA In-Dusch Body.

v.l.n.r.: Isabel Balcke, Magalie Siekro und Dr. Sabine Oberst.

Informationen zu den getesteten Produktinnovationen

Die Organisatoren, allen voran Dr. Sabine Oberst (Volunteer Management), hatten für spannende Inhalte gesorgt: Die Produktentwicklerinnen Magalie Siekro (Formula Development Performance Care) und Isabel Balcke (Formula Development NIVEA Body) informierten die Besucher in Kurzvorträgen über die Produkte und die durchgeführten Blindstudien.
Magalie Siekro ging dabei insbesondere auf die Wirkung des Inhaltsstoffs Lumicinol ein, der in den Produkten von NIVEA Cellular Perfect Skin dazu beiträgt, Pigmentflecken zu reduzieren. Isabel Balcke erklärte den Unterschied zwischen klassischen Wasser-in-Öl-Körperpflege-Emulsionen und Hydrodispersionen – der innovativen Technologie, die die Entwicklung der NIVEA In-Dusch Body Lotions erst ermöglicht hat. Anhand einer farbig markierten Weltkarte zeigte sie den Gästen zudem, wie erfolgreich die In-Dusch-Produkte mittlerweile weltweit im Handel sind.

Die UV-Kamera war ein wahrer Publikumsmagnet.

Forschung zum Anfassen

Wer sich noch weiter über die Produkte informieren wollte, konnte das anschließend im Foyer an Infoständen der Produktentwicklungsteams tun. Wahre Publikumsmagneten waren die sogenannten Fühlboxen, mit denen die Probanden ihre eigenen sensitiven Fähigkeiten überprüfen konnten, und die UV-Kamera. Sie sorgte immer wieder für überraschte Gesichter, wenn sie Pigmentflecken sichtbar machte, die mit bloßem Auge noch nicht erkennbar sind. Umso dankbarer waren die Gäste, dass Product-Testing-Mitarbeiter Ivica Zoric ihnen vorführte, wie sie mit Sonnenschutzprodukten der Entwicklung weiterer Pigmentflecken vorbeugen können.

Alle Angebote des Nachmittags zogen die Besucher in ihren Bann und überall bildeten sich angeregte Gesprächsrunden. „Es war eine wirklich gelungene Veranstaltung“, freut sich Sabine Oberst.

Konsumenten bei der Produktentwicklung einbinden
Im Jahr 2015 führte Beiersdorf über alle Regionen hinweg rund 1.800 Studien mit rund 38.000 Teilnehmern durch.
Oberstes Ziel der Forscher bei der Entwicklung neuer Produkte ist es, die Bedürfnisse und Wünsche der Konsumenten zu erfüllen. Dazu nutzt der Konzern seit über einem Jahrzehnt modernste messtechnische und Bewertungsverfahren sowie moderne Methoden der Verbraucherforschung. Schon für den Test erster Ideen und Prototypen werden Probanden eingebunden. Zu diesem Zweck wurden im März 2009 neue Räumlichkeiten im Probandenzentrum mit Badezimmern und eigenem Forschungslabor eingeweiht. Dort werden Falten vermessen, Schwitzraten bestimmt, der Wasserverlust über die Haut als Maß für die Barrierefunktion erfasst, Anwendungsbeobachtungen durchgeführt, das Hautgefühl bewertet und Befragungen zur erlebbaren Produktleistung durchgeführt.

Presse Kontakt

Corporate Communications
Beiersdorf AG
Unnastrasse 48
20245 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 - 4909 2001

E-Mail