10.12.2015

Beiersdorf: Exklusive Open-Innovation-Messe für strategische Partner

  • Erfolgreicher Auftakt der Inhouse-Messe „Supplier Fair“ im November
  • Langjährige Top-Rohstoff-Lieferanten stellen Innovationen, Konzepte und Ideen im Bereich Texturen und Formulierungen vor
  • Direkter Austausch der Aussteller mit mehr als 200 Forschern und Entwicklern
  • Veranstaltung ergänzt umfassendes Open-Innovation-Portfolio des NIVEA-Herstellers

Dr. May Shana’a (2.v.l.), Leiterin der globalen Beiersdorf Forschung & Entwicklung, auf der ersten „Supplier Fair“ in Hamburg.

Hamburg, 10.12.2015 – Unter dem Motto „Ein Tag mit unseren besten Lieferanten“ öffnete der NIVEA-Hersteller Beiersdorf im November erstmalig die Pforten seiner Forschung & Entwicklung für drei langjährige strategische Partner im Bereich funktionale Rohstoffe.

Die interne Messe war der Auftakt für das neue Open-Innovation-Format „Supplier Fair“: „Damit geben wir Unternehmen, mit denen wir besonders vertrauensvoll zusammenarbeiten, die Gelegenheit, sich direkt mit unseren Forschern und Entwicklern auszutauschen sowie Ideen, Konzepte und Innovationen vorzustellen“, erläutert Dr. Volker Kallmayer, Leiter des Bereichs Rohstoff-Scouting. Bereits die erste Veranstaltung war sowohl für Beiersdorf als auch für die Partner ein voller Erfolg. „Mehr als 200 unserer Forscher und Entwickler haben sich in intensiven Gesprächen informiert und mitgebrachte Muster der Partner ausprobiert. Schon jetzt gibt es etliche Nachfragen an die Aussteller zu Formulierungen, die für unsere Innovationspipeline interessant sind“, so Kallmayer weiter.

Vertiefung der engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit

Themenschwerpunkte der ersten Supplier Fair waren besondere kosmetische Texturen und vielversprechende Trends in der Hautpflege. „Wir sind begeistert, wie gut sich unsere Partner auf diesen Tag vorbereitet haben und wie viele Ideen und speziell auf unsere Marken und Verbraucher zugeschnittene Formulierungen sie mitgebracht haben. Unsere Mitarbeiter wiederum haben sehr offen über Innovationsideen und konkrete Fragestellungen gesprochen. Dadurch konnten wir unsere ohnehin enge Zusammenarbeit noch einmal vertiefen – und sind sehr zuversichtlich, dass wir dank dieser gebündelten Innovationskraft Verbraucher auf der ganzen Welt mit attraktiven Produkten überraschen werden“, so das Resümee von Volker Kallmayer.

Eine zweite Supplier Fair mit weiteren engen strategischen Partnern ist für 2016 angedacht. Damit ist ein weiteres Instrument im Open-Innovation-Portfolio des Konzerns etabliert.

Open Innovation bei Beiersdorf

Beiersdorf war schon immer offen für innovative Ideen von außerhalb, die neue Impulse setzen. Seit einigen Jahren steht die Integration externen Wissens in die Forschung & Entwicklung stärker im Fokus als je zuvor: Im Januar 2011 startete Beiersdorf die internationale Open-Innovation-Initiative „Pearlfinder“, um seine Innovationskraft weiter zu steigern und externe Partner vertrauensvoll einzubinden. Bereits im Oktober desselben Jahres wurde das Unternehmen für diese Innovationsstrategie vom Handelsblatt mit dem „Best Open Innovator Award“ ausgezeichnet.

Mittlerweile hat sich Pearlfinder zu einem globalen Netzwerk mit 270 registrierten internationalen Partnern aus unterschiedlichen Branchen entwickelt. Seit dem Relaunch der Plattform im Dezember 2014 ist es sogar noch einfacher, Innovationsideen einzureichen und mit Beiersdorf-Entwicklern in Kontakt zu treten. Damit sich die Initiative weiterhin so positiv entwickelt, werden die Open-Innovation-Aktivitäten wie jetzt mit der Supplier Fair stetig erweitert. Ein weiteres Beispiel ist seit 2014 der Ideenwettbewerb „Beiersdorf Innovation Pitch“ auf der jährlich stattfindenden internationalen Kosmetik-Fachmesse in-cosmetics, bei dem externe Partner aus aller Welt innovative Inhaltsstoffe vorstellen und Konzepte einreichen können.

Hier gelangen Sie zur Pearlfinder-Online-Plattform: http://pearlfinder.beiersdorf.com

Presse Kontakt

Inken Hollmann-Peters
Vice President Corporate Communications & Sustainability

Beiersdorf AG
Unnastraße 48
20245 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 - 4909 2001

Kontaktieren Sie uns