02.11.2012

Beiersdorf auf Kurs – Positive Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten 2012

Hier gelangen Sie zum Zwischenbericht 9M 2012 in der interaktiven Version.

  • Beiersdorf AG steigert Konzernumsatz um 3,7%
  • Starke Umsatzzuwächse in den Wachstumsregionen
  • EBIT ohne Sondereffekte steigt um 16,8% auf 575 Mio. €
  • EBIT Umsatzrendite auf 12,6% erhöht
  • Umsatzausblick für 2012 erhöht – Ergebnisausblick bestätigt
  • Neues Werk in Mexiko nimmt 2014 die Produktion auf

Hamburg, 02.11.2012 – Beiersdorf setzt seine Aufwärtsentwicklung fort. Zum Ende der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres verzeichnete das Unternehmen eine Steigerung des Konzernumsatzes um organisch 3,7%. Nominal stieg der Umsatz von 4.275 Mio. Euro um 6,8% auf 4.566 Mio. Euro. Dazu trug vor allem die starke Umsatzsteigerung in den Wachstumsregionen bei. Im Bereich Consumer erwirtschaftet Beiersdorf in diesen Ländern jetzt rund 48% vom Gesamtumsatz. Das betriebliche Ergebnis (EBIT) ohne Sondereffekte erhöhte sich um 16,8% auf 575 Mio. Euro nach 492 Mio. Euro im Vorjahr. Die entsprechende EBIT-Umsatzrendite erreichte 12,6% nach 11,5% in 2011.

Stefan F. Heidenreich, Vorsitzender des Vorstands der Beiersdorf AG: „Die Ergebnisse der ersten neun Monate zeigen, dass wir auf Kurs sind. Durch die Umsetzung der Blue Agenda, in der wir unsere unternehmerischen Aktivitäten und Ziele für die kommenden Jahre festgelegt haben, werden erste Erfolge in allen vier Kernfeldern des Programms: Umsatzwachstum, Markenstärkung, Innovationskraft und Wachstumsmärkte sichtbar.“

Unternehmensbereich Consumer

Im Unternehmensbereich Consumer konnte Beiersdorf seinen Umsatz in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres organisch um 3,7% steigern. Nominal erhöhte sich der Umsatz um 6,9%. Zum Umsatzwachstum haben alle Kernmarken des Unternehmens beigetragen, angeführt von NIVEA mit einer Steigerung um 5,4%, Eucerin um 5,4% und La Prairie um 4,8%.  

Das EBIT ohne Sondereffekte verbesserte sich von 409 Mio. Euro im Vorjahr um 16,3% auf 476 Mio. Euro. Die entsprechende EBIT-Umsatzrendite erhöhte sich von 11,5% im Vorjahr auf 12,5%. Gründe hierfür sind die erfolgreiche Neuausrichtung der Unternehmensstrukturen und -prozesse sowie fokussiertere Marketing- und Vertriebsaufwendungen.

In den Berichtsregionen war die Geschäftsentwicklung unterschiedlich, häufig beeinflusst von der gesamtwirtschaftlichen Lage in den einzelnen Ländern.
In Westeuropa verzeichnete Beiersdorf unter dem Einfluss der in 2011 durchgeführten Sortimentsbereinigung, der schwächelnden Konjunktur und dem damit überwiegend einhergehenden schlechten Konsumklima einen Umsatzrückgang von 2,5%. In Deutschland lag der Umsatz um 0,5% unter dem Vorjahr.

Ein starkes Wachstum erzielte das Unternehmen mit 7,7% auf den osteuropäischen Märkten. Dazu trug vor allem die Umsatzsteigerung auf dem Wachstumsmarkt Russland bei. 

In der Region Amerika stieg der Umsatz um 9,9%. Vor allem in der Schwerpunktregion Lateinamerika erreichte Beiersdorf mit 15,5% einen starken Umsatzanstieg. In Nordamerika lag der Umsatz auf Vorjahresniveau.  

Im Zuge der stärkeren Fokussierung auf die Wachstumsmärkte hat Beiersdorf mit der Errichtung einer neuen Produktionsstätte in Silao, Mexiko, begonnen. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf über 80 Mio. Euro. Das Werk wird im Laufe des Jahres 2014 den Betrieb aufnehmen.  

Positiv entwickelte sich das Geschäft in der Region Afrika/Asien/Australien mit einem Umsatzanstieg von 9,6% gegenüber dem Vorjahr. Besonders starke Umsatzzuwächse erzielte Beiersdorf im Mittleren Osten und in Südostasien. Die Umsätze in China lagen plangemäß auf Vorjahresniveau.

Unternehmensbereich tesa

tesa hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres seinen Erfolgskurs fortgesetzt. Der Umsatz stieg organisch um 3,5%. Nominal erhöhte sich der Umsatz von 705 Mio. Euro um 6,4% auf 750 Mio. Euro. Das EBIT verbesserte sich auf 99 Mio. Euro gegenüber 83 Mio. Euro im Vorjahr. Dies entspricht einem Wachstum von 19,2%. Die EBIT-Umsatzrendite erhöhte sich von 11,8% im Vorjahr auf 13,2%.  

Ausblick für 2012

Beiersdorf bekräftigt seine Geschäftserwartungen für das Gesamtjahr 2012. Das Unternehmen erwartet jetzt eine Umsatzsteigerung von 3-4%. Die zum Halbjahr 2012 angehobene operative EBIT-Umsatzrendite soll rund 12% betragen.

Für den Unternehmensbereich Consumer erwartet Beiersdorf jetzt für 2012 ein Umsatzwachstum von 3-4%. Die operative EBIT-Umsatzrendite soll bei rund 12% liegen.

tesa geht für 2012 von einem Umsatzwachstum von 3-4% aus. Die EBIT- Umsatzrendite soll 2012 über 12% liegen.

Konzern 9M/2012
9M/2011
9M/2012
Umsatz
4.275
4.566
Umsatzentwicklung zum Vorjahr in % (organisch)
2,1 3,7
Umsatzentwicklung zum Vorjahr in % (wechselkursbereinigt)
1,7 3,6
Umsatzentwicklung zum Vorjahr in % (nominal)
1,1 6,8
Betriebliches Ergebnis (EBIT)
491 558
Betriebliches Ergebnis (EBIT) ohne Sondereffekte
492 575
EBIT-Umsatzrendite 11,5 12,2
EBIT-Umsatzrendite ohne Sondereffekte
11,5 12,6
Ergebnis nach Steuern
336 358
Ergebnis nach Steuern ohne Sondereffekte
333 370
Umsatzrendite nach Steuern
7,9 7,8
Umsatzrendite nach Steuern ohne Sondereffekte
7,8 8,1

Consumer


Umsatz 3.570 3.816
Umsatzentwicklung zum Vorjahr in % (organisch) 0,9 3,7
Umsatzentwicklung zum Vorjahr in % (wechselkursbereinigt)
0,5 3,7
Umsatzentwicklung zum Vorjahr in % (nominal) -0,1 6,9
Betriebliches Ergebnis (EBIT) 408
459
Betriebliches Ergebnis (EBIT) ohne Sondereffekte 409 476
EBIT-Umsatzrendite 11,4 12,0
EBIT-Umsatzrendite ohne Sondereffekte 11,5 12,5

tesa


Umsatz 705
750
Umsatzentwicklung zum Vorjahr in % (organisch) 8,3
3,5
Umsatzentwicklung zum Vorjahr in % (wechselkursbereinigt) 8,3 2,9
Umsatzentwicklung zum Vorjahr in % (nominal) 7,8 6,4
Betriebliches Ergebnis (EBIT) 83 99
EBIT-Umsatzrendite
11,8
13,2

Presse Kontakt

Inken Hollmann-Peters
Vice President Corporate Communications & Sustainability

Beiersdorf AG
Unnastraße 48
20245 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 - 4909 2001

Kontaktieren Sie uns