Zurück zur Übersicht

Abstimmungsergebnisse Hauptversammlung 2010

Abstimmungsergebnisse

Bei der Abstimmung über die Tagesordnungspunkte 2 bis 12 waren 184.764.873 Aktien mit ebenso vielen Stimmen, das sind 73,32 % des Grundkapitals, vertreten

Tagesordnungspunkt 2: Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns

Mit JA haben gestimmt:
184.739.474 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
19.272 Stimmen
Enthalten haben sich: 6.127 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 184.764.873.Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 73,32 %. 

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung für die Verwendung des Bilanzgewinns des Geschäftsjahres 2009, wie im elektronischen Bundesanzeiger vom 12. März 2010 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Mehrheit angenommen worden ist. 

Tagesordnungspunkt 3: Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands

Mit JA haben gestimmt:
184.682.894 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
75.766 Stimmen
Enthalten haben sich: 6.213 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 184.764.873.Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 73,32 %.

Der Stimmrechtsausschluss wurde beachtet.

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zur Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2009, wie im elektronischen Bundesanzeiger vom 12. März 2010 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Mehrheit angenommen worden ist. 

Tagesordnungspunkt 4: Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats

Mit JA haben gestimmt:
184.574.100 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
80.424 Stimmen
Enthalten haben sich: 96.169 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 184.750.693. Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 73,31 %. 

Der Stimmrechtsausschluss wurde beachtet. 

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zur Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2009, wie im elektronischen Bundesanzeiger vom 12. März 2010 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Mehrheit angenommen worden ist. 

Tagesordnungspunkt 5: Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2010

Mit JA haben gestimmt: 184.623.202 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
138.867 Stimmen
Enthalten haben sich: 2.804 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 184.764.873.Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 73,32 %. 

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag des Aufsichtsrats, die Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Stuttgart, zum Abschlussprüfer für die Beiersdorf Aktiengesellschaft und den Beiersdorf Konzern für das Geschäftsjahr 2010 zu wählen, wie im elektronischen Bundesanzeiger vom 12. März 2010 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Mehrheit angenommen worden ist. 

Tagesordnungspunkt 6: Beschlussfassung über die Ermächtigung zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien

Mit JA haben gestimmt:
157.809.971 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
26.856.687 Stimmen
Enthalten haben sich: 98.215 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 184.764.873.Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 73,32 %. 

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zu Tagesordnungspunkt 6 über die Ermächtigung zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien, wie im elektronischen Bundesanzeiger vom 12. März 2010 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Stimmen- und Kapitalmehrheit angenommen worden ist.

Tagesordnungspunkt 7: Beschlussfassung über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals I nach § 5 Absatz 2 der Satzung und über die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals I; Satzungsänderung

Mit JA haben gestimmt:
182.964.310 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
1.795.813 Stimmen
Enthalten haben sich: 4.750 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 184.764.873.Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 73,32 %. 

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zu Tagesordnungspunkt 7 über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals I nach § 5 Absatz 2 der Satzung und über die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals I, wie im elektronischen Bundesanzeiger vom 12. März 2010 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Stimmen- und Kapitalmehrheit angenommen worden ist. 

Tagesordnungspunkt 8: Beschlussfassung über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals II nach § 5 Absatz 3 der Satzung und über die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals II; Satzungsänderung

Mit JA haben gestimmt:
168.635.822 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
16.123.327 Stimmen
Enthalten haben sich: 5.724 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 184.764.873.Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 73,32 %. 

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zu Tagesordnungspunkt 8 über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals II nach § 5 Absatz 3 der Satzung und über die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals II, wie im elektronischen Bundesanzeiger vom 12. März 2010 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Stimmen- und Kapitalmehrheit angenommen worden ist.

Tagesordnungspunkt 9: Beschlussfassung über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals III nach § 5 Absatz 4 der Satzung und über die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals III; Satzungsänderung

Mit JA haben gestimmt:
164.976.163 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
19.784.305 Stimmen
Enthalten haben sich: 4.405 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 184.764.873.Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 73,32 %. 

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zu Tagesordnungspunkt 9 über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals III nach § 5 Absatz 4 der Satzung und über die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals III, wie im elektronischen Bundesanzeiger vom 12. März 2010 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Stimmen- und Kapitalmehrheit angenommen worden ist. 

Tagesordnungspunkt 10: Beschlussfassung über die Aufhebung der bestehenden Ermächtigung zur Ausgabe von Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen sowie des bestehenden bedingten Kapitals nach § 5 Absatz 5 der Satzung und über die erneute Ermächtigung zur Ausgabe von Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen sowie die Schaffung eines neuen bedingten Kapitals; Satzungsänderung

Mit JA haben gestimmt:
167.653.488 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
17.099.106 Stimmen
Enthalten haben sich: 12.279 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 184.764.873. Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 73,32 %. 

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zu Tagesordnungspunkt 10 über die Aufhebung der bestehenden Ermächtigung zur Ausgabe von Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen sowie des bestehenden bedingten Kapitals nach § 5 Absatz 5 der Satzung und über die erneute Ermächtigung zur Ausgabe von Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen sowie die Schaffung eines neuen bedingten Kapitals, wie im elektronischen Bundesanzeiger vom 12. März 2010 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Stimmen- und Kapitalmehrheit angenommen worden ist. 

Tagesordnungspunkt 11: Beschlussfassung über Anpassungen der Satzung an das Gesetz zur Umsetzung der Aktionärsrechterichtlinie (ARUG)

Mit JA haben gestimmt:
184.707.235 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
44.526 Stimmen
Enthalten haben sich: 13.112 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 184.764.873.Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 73,32 %. 

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zu Tagesordnungspunkt 11 über Anpassungen der Satzung an das Gesetz zur Umsetzung der Aktionärsrechterichtlinie (ARUG), wie im elektronischen Bundesanzeiger vom 12. März 2010 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Stimmen- und Kapitalmehrheit angenommen worden ist.

Tagesordnungspunkt 12: Beschlussfassung über die Billigung des Systems zur Vergütung der Vorstands­mitglieder

Mit JA haben gestimmt:
183.041.570 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
1.614.343 Stimmen
Enthalten haben sich: 108.960 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 184.764.873.Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 73,32 %. 

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung für die Billigung des Systems zur Vergütung der Vorstandsmitglieder, wie im elektronischen Bundesanzeiger vom 12. März 2010 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Mehrheit angenommen worden ist.