Gefällt mir

21.07.2020

Der NX NIVEA Accelerator geht in die nächste Runde

Die ersten Start-ups haben ihre Reise mit dem NX NIVEA Accelerator von Beiersdorf Korea inzwischen erfolgreich beendet. Das Konzept hatte sich spätestens bewährt, als Beiersdorf im Dezember 2019 die Investition in eines dieser ersten koreanischen Start-ups bekannt gab: LYCL Inc. – ein vielversprechendes Beauty-Tech-Unternehmen mit einem innovativen Geschäftsmodell. Doch wie hat sich der NX Accelerator seitdem entwickelt und mit welchen Start-ups geht NIVEA in die zweite Runde?

Der erste globale Beauty-Accelerator in Korea

„Obwohl wir den NX-Accelerator erst im vergangenen Jahr gegründet haben, spüren wir die Dynamik des Programms“, sagt Endrik Hasemann, General Manager Korea und Mitbegründer des NIVEA Accelerators. „Das koreanische Start-up-Ökosystem zählt zu den weltweit wettbewerbsfähigsten. Mit NX haben wir bereits jetzt eine einzigartige Marktposition als erster globaler Beauty-Accelerator in Korea erreicht.“ Nun ist es Zeit, das nächste Kapitel dieser Erfolgsgeschichte zu schreiben. Nach einer weiteren Runde intensiver Bewertung und Sichtung von mehr als 250 Kandidaten, hat sich die internationale, funktionsübergreifende NX-Jury für die fünf folgenden, neuen Start-ups entschieden:

  • BEIGIC – Minimalistische, vegane Hautpflegemarke, die grünes Kaffeebohnenöl als Hauptinhaltsstoff verwendet.

  • ICE CREATIVE – Führendes Netzwerk von Beauty-Influencer*innen und D2C-Beauty-Marken.

  • FEMMUE – Premium-Gesichtspflegemarke, die sich bei der Kreation ihrer Produkte von Blumen aller Art inspirieren lässt.

  • WOOHWAMAN – Innovationsplattform für die Co-Kreation mit Beauty-Konsument*innen.

  • AIONCO – Eine B2B-Plattform für den globalen e-Commerce koreanischer Hautpflegemarken.
Jacek Brozda, Mitbegründer des NX NIVEA Accelerators

Experimentieren und weiterentwickeln

Mit der ersten Gruppe Start-ups von letztem Jahr sammelte das NX-Team wichtige Erfahrungswerte, die auch für die Weiterentwicklung des Accelerators wesentlich waren. „Wir haben viel experimentiert. Die ausgewählten Start-ups waren sehr unterschiedlich – sowohl in ihren Geschäftsmodellen, als auch in Größe und Entwicklungsstand“, erzählt Jacek Brozda, Mitbegründer des NX NIVEA Accelerators. „Für die zweite Runde haben wir festgestellt, dass die Zusammenarbeit mit den Start-ups vor allem dann einen Mehrwert für beide Seiten hat, wenn diese die ‚Accelerator-Stage‘ erreicht haben, also bereits über ein bewährtes Geschäftsmodell und eine gewisse Wachstumsdynamik verfügen. Das Grundgerüst muss stehen. Wir kümmern uns dann um den Feinschliff.“

Die fünf neuen NX-Start-ups werden ihr einjähriges Accelerator-Programm im Juli 2020 beginnen. In diesem Zeitraum erfahren sie Mentoring durch Beiersdorf und führen gemeinsam verschiedene Kooperationsprojekte durch. Die ersten Projekte wurden bereits auf lokaler und regionaler Ebene abgestimmt. Darüber hinaus werden im Austausch mit der Beiersdorf-Unit OSCAR&PAUL Venture Capital künftig mögliche Investitionsmöglichkeiten für die Start-ups evaluiert.

Die Zukunft von NX

„Im Moment konzentrieren wir uns noch auf Korea, um unsere Position als führender Beauty-Accelerator zu stärken, denn Korea verfügt über eine der fortschrittlichsten Landschaften für Beauty-Start-ups weltweit“, so Brozda weiter. Dies bedeute jedoch nicht, dass das Potenzial anderer asiatischer Märkte unbeachtet bliebe. „Wenn man bedenkt, was wir innerhalb eines Jahres in Korea erreicht haben, bin ich zuversichtlich, dass das Team über die richtigen Fähigkeiten und die Agilität verfügt, um bis 2022 die Nr. 1 unter den Beauty-Acceleratoren in ganz Asien zu werden.“

Bereit für die Herausforderung?

Dann bewirb Dich jetzt! Noch ein Tipp: Sollte keine passende Stelle dabei sein, aktiviere einfach unseren Jobagenten. So wirst Du sofort informiert, sobald in Deinem Wunschbereich eine neue Ausschreibung veröffentlicht wird.
Finde hier passende Stellen
Catarina Neumann

Über die Autorin: Catarina Neumann

Catarina ist seit 2014 verantwortlich für Beiersdorfs digitalen Unternehmensauftritt, von Social Media, über den Corporate Blog bis hin zu den globalen Konzernwebseiten. Als Kommunikationsstrategin mit Fokus auf digital, kümmert sie sich außerdem um jede Menge Buzzwords, wie #DigitalStorytelling, #InfluencerRelations und die #Digitalisierung bei Beiersdorf. Zuvor verantwortete sie seit 2008 u.a. Themen der Finanz-, HR- und Wissenschaftskommunikation sowie der internationalen Marken-PR.