Gefällt mir

04.09.2019

Querdenker willkommen: Die NXT SKNN Hackathon Reihe startet mit einem Ideenfeuerwerk

Quer und digital denken – über Abteilungen und gewohnte Aufgaben hinweg, maximal out of the box und unter extremem Zeitdruck. Diesen Herausforderungen stellten sich bislang 10 freiwillige Beiersdorf Kollegen im Rahmen der ersten beiden NXT SKNN Hackathons. Fokus der disruptiven Ideenschmieden mit Startup-Charakter, für die sich die Teilnehmer eigens beworben hatten: Über Hautpflege-Innovationen brüten und in digitale Welten abtauchen. Im Ergebnis stehen jede Menge überraschende Ideen und viele neue Impulse, welche die Teilnehmer auch in ihre Teams tragen.

Kein Einfall war zu schräg! Für die Querdenker der ersten beiden NXT SKNN Hackathons von Beiersdorf war jeweils zwei Tage lang alles erlaubt. Gemeinsam mit der Agentur OneUp erprobten sich die bunt aus den Abteilungen R&D, Digital, IT, Marketing, Supply Chain und Quality Management zusammengewürfelten Teams an disruptiven Prozessen, Brainstorming und Design-Thinking-Ansätzen. Die gemeinsame Mission: die Zukunft der Hautpflege neu und grenzenlos verrückt zu denken. „Mit den NXT SKNN Hackathons wollten wir nicht nur unsere Kollegen anregen über ihre Bereiche und Aufgaben hinweg zu arbeiten. Auch die Anwendung von Kreativmethoden und das Arbeiten in cross-funktionalen Teams haben Modellcharakter“, erklärt Claudia Willert-Schneidereit, Senior Digital Transformation Manager in der GBU Digital. Sie war verantwortlich für die ersten beiden Ausgaben der Hackathons – und bereitet bereits die 3. Edition vor.

Im Rahmen des ersten NXT SKNN Hackathons drehte sich alles um die Zielgruppe der Millenials. Zu den besten Ideen des Teams gehörte zum Beispiel Booster. Die imaginäre P2P Plattform gibt über Push-Benachrichtigungen Tipps zur Hautpflege und Produktempfehlungen und sorgt für unmittelbare Wohlfühl-Boosts. Als weitere Highlights wären eYOU, eine eGame Hautpflege Marke mit einem realen Pendant zu nennen, oder Honeycomb, eine Search Plattform für Indie Brands. Der zweite Hackathon fand bereits auf Initiative des Face Cleansing Teams mit konkretem Fokus auf die Kategorie statt. „Es ist spannend zu sehen, dass eine kleine Gruppe so viel bewegen kann – ich bin überrascht von den kreativen Ergebnisse, die in so kurzer Zeit zustande kommen konnten“, so Claudia Willert-Schneidereit. Digitaler Wandel beginne im Denken und sollte durch die Unternehmenskultur getragen werden.

Ein Hackathon ist ein tolles Mittel, um jenseits der eigenen Kernkompetenzen und Komfortzonen kreativ zu werden und in kurzer Zeit mit tollen Ideen die Zukunft neu zu denken. Das kreative Potential bei Beiersdorf ist immens.

Dabei sei es wichtig, auf eine ausgeprägte Diversität der Gruppe zu achten: „Egal welches Alter, welcher Hintergrund oder welche Position: Jeder der motiviert ist, die Zukunft des Unternehmens mitzugestalten, ist willkommen. Je vielfältiger, desto besser“, ergänzt Claudia Willert-Schneidereit. Die finalen Ideen der Hackathon-Teams werden in den kommenden Monaten evaluiert und unabhängig weiterentwickelt.

Der erste NXT SKNN Hackathon fand parallel zur BlueIO statt, bei der sich einmal im Jahr alle Digital Verantwortlichen aus den Ländern in Hamburg versammeln, um sich mit internationalen Kollegen zu aktuellen Themen auszutauschen. Mehr als 70 super kreative Bewerbungen wurden im Vorfeld in Video-, Text- und Bildformat als Reaktion auf den internen Aufruf zur Teilnahme am NXT SKNN Hackathon eingereicht.

Und zum Schluss die Frage: Was ist eigentlich ein Hackathon?

Die Zungenbrecher-Wortschöpfung aus Hacking und Marathon kommt aus dem Fachjargon der Soft- und Hardwareentwicklung und beschreibt immer beliebter werdende Programmierfeste. Auch hier ist das Ziel, gemeinsam und interdisziplinär Lösungen für vorab definierte Fragestellungen zu erarbeiten.


Djordje Lukovic

Über den Autor: Djordje Lukovic

Djordje ist verantwortlich für den digitalen Unternehmensauftritt von Beiersdorf und kümmert sich um Corporate Social Media, Websites, Werbung, Analytik und Inhaltssteuerung. Er ist immer auf dem neusten Stand der aktuellen Trends und hält Ausschau nach den digitalen Möglichkeiten für Beiersdorf.