Gefällt mir

13.02.2019

Näher am Konsumenten

So hebt NIVEA das Crowdsourcing auf ein neues Level

Eine Kooperationsplattform für neue Ideen und Konzepte, um die Care-Brand NIVEA in die digitale Zukunft zu tragen – dafür wurde im Juli 2018 das NIVEA CO-LAB gegründet. Die als Crowdsourcing-Initiative konzipierte Kampagne soll digital affinen Konsumenten aus Großbritannien, Korea und Brasilien die Möglichkeit geben, ihre Kreativität mit technologiebasierten Innovationen einzubringen und gemeinsam mit Branchenexperten zum Leben zu erwecken. Die 270 besten Ideen aus drei Ländern zu sammeln und auf sechs Finalisten zu reduzieren, war dabei keine leichte Aufgabe – aber dank der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen dem Headquarter und den Ländern, wurden sechs Teilnehmer ausgewählt und mit einem ganztägigen Mentoring belohnt. Anschließend wurden die Querdenker in die Zentrale nach Hamburg eingeladen, um ihre Ansätze vor einer hochrangigen Beiersdorf-Jury vorzustellen. Am Ende standen die drei Gewinner fest.

„Dies ist der erste Versuch, Konsumenten mit unserer Marke zusammenzubringen, um neue Ideen und potenzielle Innovationen zu entwickeln", sagt Martin Boehm, Chief Digital Officer, über das erste NIVEA CO-LAB, das den Teilnehmern die Möglichkeit bietet, mit NIVEA zusammenzuarbeiten und die Ergebnisse weltweit produzieren und umsetzen zu lassen. „Gute Ideen können von überall herkommen und bedürfen nur einer guten Portion Praxiswissen und Erfahrung, um zum Leben erweckt zu werden", ergänzt Francesca Marcuzzo, Global Digital Brand Manager bei NIVEA und bringt das Potenzial der globalen Crowdsourcing-Initiative damit auf den Punkt.

Die Aufgabenstellung war dabei anspruchsvoll, denn: Die Digitalisierung hilft nicht immer bei der Vernetzung in der realen Welt, sondern sorgt immer wieder auch für Trennung und Unterbrechung. Textnachrichten erhalten nicht selten den Vorzug vor dem persönlichen Gespräch. Doch vorbehaltlos betrachtet, sind digitale Kanäle und Technologien nur ein Werkzeug, das es positiv zu nutzen gilt. Und so nahmen die Teilnehmer die Herausforderung von NIVEA gerne an und erfanden neue Wege, um Menschen mit Hilfe bestehender Technologien zusammenzubringen.

Immer mehr Menschen fühlen sich separiert und vermissen persönliche Begegnungen in ihrem Leben. Dass digitale Innovationen nicht nur eine Bereicherung des Alltags sind, sondern auch Menschen und Visionen aus aller Welt zusammenbringen können, zeigt die Kreativ-Plattform NIVEA CO-LAB, die damit den Care-Gedanken der Marke NIVEA in das Zentrum der Aufmerksamkeit stellt. Das Feedback war durchweg positiv: Die Konsumenten schätzten die Möglichkeit, ihre Beiträge und Ideen für die beliebte Marke NIVEA, die für Liebe und Fürsorge steht, vorstellen zu dürfen.

Das Projekt war ein großer Erfolg: Am Ende des Tages wurden durch die Zusammenarbeit zwischen der Beiersdorf Zentrale und den Ländern. Die Entwicklung gemeinsamer Ansätze bietet so die Möglichkeit, die Marke emotional aktivieren, den Konsumenten einzubeziehen und echte Mehrwerte zu schaffen.

Gemeinsam Mehrwerte schaffen!

Crowdsourcing kann einen entscheidenden Beitrag zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Marken leisten. Beiersdorf setzt bewusst auf externe Impulse, die nicht nur den Inspirationspool erweitern, sondern auch Verbrauchern die Möglichkeit geben, an neuen Projekten mitzuwirken. Das Ergebnis ist eine gestärkte Identifikation, während gleichzeitig echte Kundenwünsche und -bedürfnisse direkt in die Markenwelt aufgenommen werden können. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl und der internationalen Perspektiven des NIVEA CO-LAB hat Beiersdorf in kürzester Zeit Zugang zu einer Vielzahl überraschender Ansätze erhalten. Auf diese Weise wurden Erkenntnisse gewonnen und Lösungen geschaffen, die sonst nicht zugänglich gewesen wären und von denen die Marke sowohl kurz- als auch langfristig profitieren wird.

Djordje Lukovic

Über den Autor: Djordje Lukovic

Djordje ist verantwortlich für den digitalen Unternehmensauftritt von Beiersdorf und kümmert sich um Corporate Social Media, Websites, Werbung, Analytik und Inhaltssteuerung. Er ist immer auf dem neusten Stand der aktuellen Trends und hält Ausschau nach den digitalen Möglichkeiten für Beiersdorf.