Beiersdorf weiht neues Innovationszentrum in den USA ein

  • Beiersdorf stärkt seine Position auf dem nordamerikanischen Markt
  • Zentrum soll Innovationskraft vor Ort beschleunigen und erstes Kompetenzzentrum für verschreibungsfreie therapeutische Produkte sowie Sonnenschutzmittel sein
  • Neuer nordamerikanischer Hauptsitz in Stamford, Connecticut, schafft weitere Möglichkeiten lokal zu wachsen

Hamburg/Stamford/Florham Park, 03. Februar 2022 – Der Hautpflegekonzern Beiersdorf schlägt mit zwei Einweihungen ein neues Kapitel auf dem nordamerikanischen Markt auf. Im Rahmen seiner globalen Forschungs- & Entwicklungsstrategie hat das Unternehmen ein Innovationszentrum in Florham Park, New Jersey, eröffnet. Darüber hinaus weihte Beiersdorf seinen neuen nordamerikanischen Hauptsitz in Stamford, Connecticut, ein.

Beide Einrichtungen unterstreichen das Engagement des Hamburger Konzerns in der Region und sollen dazu beitragen, aus einer gestärkten Position heraus das Wachstum auf dem nordamerikanischen Markt voranzutreiben. Mithilfe des neu geschaffenen regionalen Innovationszentrums in New Jersey wird Beiersdorf noch bessere Einblicke in die lokalen Bedürfnisse der Verbraucher*innen gewinnen und seine Innovationskraft steigern können.

Globales Kompetenzzentrum für verschreibungsfreie Produkte und Sonnenschutzmittel

Das neu gebaute, hochmoderne Innovationszentrum liegt in Florham Park. Weniger als 60 Kilometer westlich von New York City gelegen, gilt diese Region von New Jersey als Wissenschaftszentrum: Einerseits sind dort auch andere große Forschungs- und Entwicklungszentren angesiedelt, andererseits bietet sie einen hervorragenden Zugang zu Nachwuchskräften und Universitäten, Zulieferern und Testzentren. Der neue Stützpunkt ist das zweite regionale Innovationszentrum des Unternehmens weltweit, ein weiteres befindet sich in Shanghai. Gleichzeitig ist es das erste globale Kompetenzzentrum für verschreibungsfreie Produkte und Sonnenschutzmittel außerhalb Hamburgs.

„Das Innovationszentrum wird unsere treibende Kraft in Nordamerika sein“, so Vincent Warnery, Vorstandsvorsitzender von Beiersdorf. „Die USA sind der weltweit größte Markt für Hautpflege- und Sonnenschutzprodukte. Eine starke Forschungs- und Entwicklungspräsenz in Nordamerika sowie eine verbesserte Position in den Bereichen Hautpflege und Sonnenschutz sind für das Wachstum unseres Geschäfts in der Region von entscheidender Bedeutung und fügen sich voll in unsere Strategie C.A.R.E.+ ein.“

Die Forschung und Entwicklung (F&E) von Beiersdorf setzt branchenweite, globale Standards für die Formulierung, Analyse und Bewertung der Wirksamkeit von Hautpflegeprodukten. Dafür sorgen mehr als 900 Wissenschaftler*innen weltweit im Unternehmensbereich Consumer – 45 von ihnen sind in dem neuen Zentrum in den USA tätig. „Regionale Innovationszentren sind ein wichtiger Bestandteil unserer globalen F&E-Strategie“, erklärt Dr. Gitta Neufang, Corporate Senior Vice President Global Research & Development. „Mit diesem neuen Zentrum erweitern wir unsere Fähigkeiten erheblich: Wir können Innovationen beschleunigen und die enge Zusammenarbeit mit unseren lokalen Partnern ausbauen. In diesem Innovationszentrum können wir außerdem internes und externes Fachwissen über die Haut vereinen und in vollem Umfang nutzen. Damit können wir bislang unerfüllte Bedürfnisse von Verbraucher*innen noch besser erkennen und innovative, therapeutische Hautpflegeprodukte entwickeln.“ Neben den beiden regionalen Innovationszentren zählen regionale Entwicklungslabors in Brasilien, Indien, Japan und Mexiko zu Beiersdorfs globalem F&E-Netzwerk.

Das neue Zentrum in New Jersey ist nach dem LEED-Standard zertifiziert (Leadership in Energy and Environmental Design) und umfasst etwa 3.000 m2 Büro- und Laborfläche mit Erweiterungsmöglichkeiten. Dazu gehören Bereiche, die speziell auf Kollaboration ausgerichtet sind, ein Fokusraum für sensorische Verbraucher*innenpanels sowie hochmoderne GMP-Laborbereiche für die Entwicklung von verschreibungsfreien Produkten.

Neuer Hauptsitz bietet dynamisches Arbeitsumfeld

Beiersdorf geht noch einen weiteren Schritt, um seine Position auf dem nordamerikanischen Markt zu stärken: Am neuen Hauptsitz in Stamford, Connecticut, erwartet die 180 Mitarbeiter*innen ein modernes Arbeitsumfeld auf einem Campus mit insgesamt mehr als 93.000 m2 Fläche. Das LEED-zertifizierte Büro mit Open-Space-Konzept bietet mehr als 250 Arbeitsorte, spezielle Kollaborationsflächen und Hightech-Bereiche. Dabei ist es insgesamt so konzipiert, dass es die flexiblen und sich wandelnden, dynamischen Arbeitsstile bestmöglich abbildet. Des Weiteren zählen zur durchdachten und modernen Ausstattung des Campus unter anderem ein hochmodernes Fitnesscenter, ein Meditationsraum, ein Reinigungsservice sowie eine Reihe attraktiver Grünflächen und ein Restaurant mit Innen- und Außenbereich.

Pressekontakt

Anke Schmidt
Vice President Corporate Communications & Government Relations

Beiersdorf AG
Unnastraße 48
20245 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 - 4909 2001

Kontaktieren Sie uns