Unser Engagement im Fokusfeld Fully Circular Resources unterstützt die folgenden SDGs

For Fully Circular Resources

Beiersdorf orientiert sich am Prinzip der Kreislaufwirtschaft. Sowohl die Nutzung unserer natürlichen Ressourcen als auch die Produktion von Abfällen haben in den letzten Jahren die Grenzen unseres Planeten überschritten. Deshalb ist es jetzt absolut notwendig, in Kreisläufen zu denken und die Wiederverwertung von Stoffen sicherzustellen.
Da ein zentrales Thema in diesem Kontext Plastik und Plastikverpackungen ist, arbeiten wir intensiv an innovativen Lösungen zur Vermeidung, Reduzierung, Wiederverwendung und zum Recycling unserer Produktverpackungen. Eine Zielsetzung in diesem Bereich ist unser „Plastic Pledge“, der darauf abzielt, 100% unserer Verpackungen bis 2025 wiederbefüllbar, wiederverwendbar oder recyclefähig zu machen, sowie einen Anteil von 30% recyceltem Material in unseren Kunststoffverpackungen bis 2025 zu erreichen. „Fully Circular Ressources“ ist als Fokusfeld jedoch nicht nur auf Verpackungen fokussiert, sondern beinhaltet auch die Kreislauffähigkeit unsere Inhaltsstoffe und Formulierungen.

Plastik

Plastik

Auch unsere Produktverpackungen bestehen zu einem großen Teil aus Kunststoffen. Diese haben viele Vorteile, aber auch einen schwerwiegenden Nachteil: Die Menge, die mittlerweile an Plastik weltweit zum Einsatz kommt, hat die Kapazitäten des Planeten überschritten, insbesondere im täglichen Konsum. Deshalb arbeiten wir bei Beiersdorf intensiv daran, unsere vier Nachhaltigkeitsprinzipien „vermeiden, reduzieren, wiederverwenden und recyceln“ zu optimieren.

Mehr erfahren

Abfall

Abfall

Unser Abfallmanagement leistet einen wichtigen Beitrag zur Reduktion unserer CO2-Emissionen. Generell arbeiten wir dabei nach dem Prinzip, Abfälle soweit wie möglich zu vermeiden und dort, wo uns dies (noch) nicht gelingt, diese bestmöglich zu verwerten. Auch im Bereich der Fertigware vermeiden wir Abfall, in dem wir Überbestände an soziale Einrichtungen abgeben. Die gleiche Vorgehensweise ist im Bereich der Lebensmittelreste, die aus der Verpflegung unserer Mitarbeiter entstehen, fest in unseren Prozessen verankert.

Mehr erfahren

Lebenszyklusanalyse: Wie wir unsere Produkte nachhaltiger machen

Lebenszyklusanalyse: Wie wir unsere Produkte nachhaltiger machen

Es ist uns wichtig, unsere Produkte nach ihren ökologischen und sozialen Auswirkungen zu bewerten. Dazu führen wir sogenannte Lebenszyklusanalysen (LZA) durch. Sie beleuchten den gesamten Produktlebenszyklus, vom Anbau und der Beschaffung der Rohstoffe über die Produktion bis hin zur Nutzungsphase durch den Verbraucher und ermöglichen es uns, diejenigen Aspekte zu identifizieren, die den größten Hebel darstellen, um eine maximal nachhaltige Veränderung zu erreichen.

Mehr erfahren