100% Grünstrom

Ein wichtiges Etappenziel im Bereich Klimaschutz war es, bis 2020 alle unsere Standorte weltweit – Produktionsstätten und Büros – auf Strombezug aus erneuerbaren Energiequellen umzustellen. Dies konnten wir bereits im Jahr 2019 erreichen, indem wir unsere Werke in Mexiko und Nigeria sowie den Produktionsstandort unserer jüngst akquirierten Marke Coppertone in Cleveland, Tennessee, USA auf Grünstrom umgestellt haben. Alle Beiersdorf Büro- und Produktionsstandorte weltweit beziehen nun zu 100 Prozent Strom aus regenerativen Energiequellen, z.B. Sonnenenergie, Windenergie und Wasserkraft.

An 8 Standorten - etwa in Shanghai, China, Bangkok, Thailand und Australien - haben wir Photovoltaikanlagen installiert, mit denen wir einen Teil unseres eigenen Strombedarfs autark decken können. Im Jahr 2019 haben unsere Photovoltaik-Anlagen weltweit 1.853 MWh Strom erzeugt. Dies entspricht nach Angaben des Statistischem Bundesamt dem Jahresverbrauch von knapp 400 Drei-Personen-Haushalten in Deutschland, um einen greifbaren Vergleich zu ziehen. Derzeit prüfen wir den Einsatz zusätzlicher Photovoltaik-Anlagen auch an anderen Standorten, um den Anteil an selbstproduzierter Solarenergie noch weiter zu erhöhen.

In Deutschland, Chile, Spanien und Polen werden unsere Produktionsstätten direkt mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen beliefert. In allen anderen Ländern ist der direkte Bezug noch nicht oder nur zum Teil möglich. Für diese Standorte erwerben wir beim Stromeinkauf sogenannte „International Renewable Energy Certificates“ (I-RECs).