Abstimmungsergebnisse Hauptversammlung 2020

Bei der Abstimmung über die Tagesordnungspunkte 2 bis 12 waren 190.288.627 Stückaktien mit ebenso vielen Stimmen, das sind 75,51% des Grundkapitals, vertreten. Zusätzlich lagen abgegebene Briefwahlstimmen zu weiteren 1.688.334 Stückaktien mit ebenso vielen Stimmen vor. Somit waren insgesamt 191.976.961 Stückaktien mit ebenso vielen Stimmen, das sind 76,18% des Grundkapitals, vertreten.

Abstimmungsergebnisse

Tagesordnungspunkt 2: Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns

Mit JA haben gestimmt: 188.611.479 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
3.306.402 Stimmen
Enthalten haben sich: 59.080 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 191.917.881. Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 76,16%.

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung für die Verwendung des Bilanzgewinns des Geschäftsjahres 2019, wie im Bundesanzeiger vom 6. April 2020 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Mehrheit angenommen worden ist.

Tagesordnungspunkt 3: Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands

Mit JA haben gestimmt: 191.293.601 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
426.521 Stimmen
Enthalten haben sich: 256.839 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 191.720.122. Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 76,08%.

Der Stimmrechtsausschluss wurde beachtet.

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zur Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2019, wie im Bundesanzeiger vom 6. April 2020 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Mehrheit angenommen worden ist.

Tagesordnungspunkt 4: Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats

Mit JA haben gestimmt: 190.502.998 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
1.229.890 Stimmen
Enthalten haben sich: 244.073 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 191.732.888. Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 76,08%.

Der Stimmrechtsausschluss wurde beachtet.

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zur Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2019, wie im Bundesanzeiger vom 6. April 2020 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Mehrheit angenommen worden ist.

Tagesordnungspunkt 5: Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2020 sowie des Prüfers für die prüferische Durchsicht des Halbjahresfinanzberichts für das Geschäftsjahr 2020

Mit JA haben gestimmt: 185.730.131 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
6.186.795 Stimmen
Enthalten haben sich: 60.035 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 191.916.926. Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 76,16%.

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag des Aufsichtsrats, die Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Stuttgart, zum Abschlussprüfer für die Beiersdorf Aktiengesellschaft und den Beiersdorf Konzern für das Geschäftsjahr 2020 sowie zum Prüfer für eine etwaige prüferische Durchsicht des Halbjahresfinanzberichts für das Geschäftsjahr 2020 zu wählen, wie im Bundesanzeiger vom 6. April 2020 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Mehrheit angenommen worden ist.

Tagesordnungspunkt 6: Beschlussfassung über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals I nach § 5 Abs. 2 der Satzung und über die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals I; Satzungsänderung

Mit JA haben gestimmt: 188.438.446 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
3.480.367 Stimmen
Enthalten haben sich: 58.148 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 191.918.813. Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 76,16%.

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zu Tagesordnungspunkt 6 über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals I nach § 5 Absatz 2 der Satzung und über die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals I, wie im Bundesanzeiger vom 6. April 2020 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Stimmen- und Kapitalmehrheit angenommen worden ist.

Tagesordnungspunkt 7: Beschlussfassung über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals II nach § 5 Abs. 3 der Satzung und über die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals II; Satzungsänderung

Mit JA haben gestimmt: 189.555.451 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
2.364.381 Stimmen
Enthalten haben sich: 57.129 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 191.919.832. Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 76,16%.

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zu Tagesordnungspunkt 7 über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals II nach § 5 Absatz 3 der Satzung und über die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals II, wie im Bundesanzeiger vom 6. April 2020 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Stimmen- und Kapitalmehrheit angenommen worden ist.

Tagesordnungspunkt 8: Beschlussfassung über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals III nach § 5 Abs. 4 der Satzung und über die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals III; Satzungsänderung

Mit JA haben gestimmt: 189.554.790 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
2.364.478 Stimmen
Enthalten haben sich: 57.693 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 191.919.268. Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 76,16%.

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zu Tagesordnungspunkt 8 über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals III nach § 5 Absatz 4 der Satzung und über die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals III, wie im Bundesanzeiger vom 6. April 2020 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Stimmen- und Kapitalmehrheit angenommen worden ist.

Tagesordnungspunkt 9: Beschlussfassung über die Aufhebung der bestehenden Ermächtigung zur Ausgabe von Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen sowie des bestehenden bedingten Kapitals nach § 5 Abs. 5 der Satzung und über die erneute Ermächtigung zur Ausgabe von Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen sowie die Schaffung eines neuen bedingten Kapitals; Satzungsänderung

Mit JA haben gestimmt: 188.589.289 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
3.329.563 Stimmen
Enthalten haben sich: 58.109 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 191.918.852. Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 76,16%.

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zu Tagesordnungspunkt 9 über die Aufhebung der bestehenden Ermächtigung zur Ausgabe von Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen sowie des bestehenden bedingten Kapitals nach § 5 Absatz 5 der Satzung und über die erneute Ermächtigung zur Ausgabe von Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen sowie die Schaffung eines neuen bedingten Kapitals, wie im Bundesanzeiger vom 6. April 2020 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Stimmen- und Kapitalmehrheit angenommen worden ist.

Tagesordnungspunkt 10: Beschlussfassung über die Ermächtigung zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien

Mit JA haben gestimmt: 161.912.010 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
29.835.631 Stimmen
Enthalten haben sich: 229.320 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 191.747.641. Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 76,09%.

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zu Tagesordnungspunkt 10 über die Ermächtigung zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien, wie im Bundesanzeiger vom 6. April 2020 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Stimmen- und Kapitalmehrheit angenommen worden ist.

Tagesordnungspunkt 11: Beschlussfassung über die Änderung von § 18 Abs. 2 Satz 1 der Satzung (Anpassung an das Aktiengesetz in der Fassung des ARUG II)

Mit JA haben gestimmt: 191.911.034 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
5.193 Stimmen
Enthalten haben sich: 60.734 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 191.916.227. Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 76,16%.

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag der Verwaltung zu Tagesordnungspunkt 11 über die Änderung von § 18 Abs. 2 Satz 1 der Satzung, wie im Bundesanzeiger vom 6. April 2020 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Stimmen- und Kapitalmehrheit angenommen worden ist.

Tagesordnungspunkt 12: Ergänzungswahlen zum Aufsichtsrat

a) Wolfgang Herz

Mit JA haben gestimmt: 167.840.018 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
24.076.738 Stimmen
Enthalten haben sich: 60.205 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 191.916.756. Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 76,16%.

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag des Aufsichtsrats zu Tagesordnungspunkt 12 über die Wahl von Herrn Wolfgang Herz als Aufsichtsratsmitglied der Aktionäre in den Aufsichtsrat, wie im Bundesanzeiger vom 6. April 2020 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Mehrheit angenommen worden ist.

b) Beatrice Dreyfus

Mit JA haben gestimmt: 190.784.977 Stimmen
Mit NEIN haben gestimmt:
1.129.905 Stimmen
Enthalten haben sich: 62.079 Stimmen

Die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, beträgt somit 191.914.882. Dies entspricht einem Anteil am satzungsgemäßen Grundkapital der Gesellschaft von 76,16%.

Es wurde festgestellt, dass damit der Vorschlag des Aufsichtsrats zu Tagesordnungspunkt 12 über die Wahl von Frau Beatrice Dreyfus als Ersatzmitglied für Herrn Herz für die Dauer der Amtszeit von Herrn Herz, wie im Bundesanzeiger vom 6. April 2020 bekannt gemacht, mit der erforderlichen Mehrheit angenommen worden ist.