Engagiert. Mutig. Einzigartig.

Beiersdorf und die DLRG vergeben in Hamburg die NIVEA-Preise für Lebensretter 2019

  • Als prominente Laudatoren an Bord: Schwimm-Legende Michael Groß, Paralympics-Siegerin und Einzel-Kajak-Weltmeisterin Edina Müller sowie Weltumseglerin Laura Dekker
  • Die Auszeichnungen werden im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung in vier Kategorien verliehen
  • Mutige Lebensretter, inspirierende Persönlichkeiten und das Ehrenamt stehen bei diesem Event erneut im Rampenlicht

Hamburg, 27. November 2019 – Es ist die Stunde der Zivilcourage und des Ehrenamts: Zum 31. Mal werden in Hamburg in vier Kategorien die NIVEA-Preise für Lebensretter vergeben. Gemeinsam mit der DLRG, seit über 50 Jahren Kooperationspartner des Beiersdorf-Konzerns, zeichnet die Hautpflegemarke NIVEA Personen und Gruppen aus, die sich für die Sicherheit im und am Wasser einsetzen oder im Wasserrettungsdienst engagieren. „Der freiwillige persönliche Einsatz dieser Menschen für unsere Gesellschaft kann nicht hoch genug geschätzt werden“, so Iain Holding, General Manager Deutschland der Beiersdorf AG. „Wir alle sind ihnen zu Dank verpflichtet!“ An der Seite des DLRG-Präsidenten Achim Haag übergibt Holding die Preise im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung in den Räumen der Beiersdorf AG. 
Bereits am Vormittag trafen sich die Preisträger mit einigen der Laudatoren, um im Hamburger Segelclub HSC an der Alster ein von NIVEA gesponsertes Rettungsboot zu taufen – die „NIVEA 144“ für die DLRG-Ortsgruppe Stormarn. Das Boot wurde dem DLRG-Präsidenten, Achim Haag, symbolisch vor Ort übergeben.

NIVEA-Preis für Lebensretter 2019 – Prominenz würdigt Leistungen der Preisträger

  • In der Kategorie „Soforthilfe (Nicht-DLRG-Mitglied)“ geht die Ehrung in diesem Jahr an zwei Jungen aus Sachsen-Anhalt. Die beiden 15- und 16-jährigen aus Syrien stammenden Schüler retteten eine Frau aus der Elbe bei Magdeburg. Die Laudatio auf Mohammad Albahrawi und Oday Ebrahim hält Laura Dekker. Als Teenagerin umsegelte die heute 24-Jährige unter großer Aufmerksamkeit der internationalen Medien allein die Welt. „Ich bewundere den Mut und die Entschlossenheit von Oday und Mohammad“, sagt sie. „Strömung, Wellen, Temperatur – Wasser kann ein so gefährliches Element sein. Sie haben eine echte Heldentat vollbracht!“
  • Die Laudatio auf den Gewinner in der Kategorie „Soforthilfe (DLRG-Mitglied)“ hält der mehrfache Schwimm-Olympiasieger und -Weltmeister Michael Groß. Der als „Albatros“ in die Sportgeschichte eingegangene Groß ehrt den Wasserretter Karsten Kirchgässler von der DLRG-Ortsgruppe Adendorf-Scharnebeck: Der 50-Jährige rettete zwei kleine Mädchen, die sich im Scharnebecker Inselsee bei Lüneburg in einer lebensbedrohlichen Situation befanden. „Karsten hat ein Höchstmaß an Professionalität an den Tag gelegt“, betont Michael Groß. „Im Bruchteil einer Sekunde hat er die richtige Entscheidung getroffen und zwei Menschen vor dem Ertrinken bewahrt. Davor habe ich größten Respekt!“
  • In der Kategorie „DLRG-Gliederung“ geht der Preis an die DLRG-Ortsgruppe aus Worpswede. „Mit Energie, Lernbereitschaft und Leidenschaft für seine Aufgaben hat sich das Team in beeindruckender Art und Weise weiterentwickelt“, so der Laudator und Personalvorstand der Hamburger Beiersdorf AG, Zhengrong Liu. „Diese DLRG-Ortsgruppe zeigt uns allen, wie Ehrenamt und Gemeinschaft mit ganzem Herzen gelebt werden.“ Vor den Toren Bremens ist die Ortsgruppe in der Schwimmausbildung, im Schwimmtraining sowie im Rettungssport aktiv.
  • „Kindern das Schwimmen beizubringen, ist wichtige Basisarbeit, die von Kontinuität und der Persönlichkeit der hier aktiven Trainerinnen und Trainer lebt“, sagt Laudatorin Edina Müller, Paralympics-Siegerin und Einzel-Kajak-Weltmeisterin. „Schon seit 37 Jahren ist Sabine Schade aktiv dabei. Diese Auszeichnung ist deshalb mehr als verdient!“ Die 49-Jährige erhält den Preis in der Kategorie „Seepferdchen-Unterstützer“. Als Mitglied der DLRG-Ortsgruppe Wildeck in Hessen betreut Sabine Schade bis zu 20 Kinder in ihrem Schwimmunterricht sowie im Rahmen eines Kindergartenprojekts zur Wassergewöhnung an vier Tagen in der Woche etwa 100 weitere Kids im Alter von drei bis sieben Jahren. 

Gemeinsam mehr erreichen – seit über 50 Jahren

Die Kooperation zwischen der DLRG – der größten freiwilligen Lebensrettungsorganisation der Welt – und NIVEA besteht inzwischen seit mehr als 50 Jahren. Seitdem verfolgen die Partner dasselbe Ziel: Sie wollen für mehr Sicherheit im Wasser und in der Sonne sorgen. Zudem stehen Lebensqualität und Verantwortung im Mittelpunkt der Lernprogramme, die NIVEA und die DLRG Seite an Seite ermöglichen. Zu den erfolgreichen Kooperationsprojekten zählen unter anderem das Seepferdchen für alle, die NIVEA/DLRG-Strandfeste, gemeinsame Kindergartentage oder auch der NIVEA-Preis für Lebensretter. Mit der jährlich ausgelobten Auszeichnung fördern die beiden Partner das ehrenamtliche Engagement vieler Menschen, die in ihrer Freizeit Verantwortung für andere übernehmen.

Weiterführende Informationen: www.NIVEA.de/dlrg

Hinweis an die Redaktionen:

Die DLRG und Beiersdorf stellen Videomaterial zur redaktionellen Verwendung rechtefrei und kostenlos zur Verfügung. Das Material wird von unserem Medienpartner produziert und per FTP-Server bereitgestellt. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.adam-film.de.