Gemeinsam Ressourcen schonen

Als Teil unseres strategischen Lieferantenmanagements gehen wir auf unsere Geschäftspartner zu, um Möglichkeiten für noch nachhaltigere Produktionsprozesse zu identifizieren. Zunächst haben wir uns dabei auf Fertigwarenlieferanten – von uns auch als „3rd Party Manufacturers“ oder „3PMs“ bezeichnet – fokussiert. Um mehr Transparenz in Bezug auf den ökologischen Fußabdruck unserer Lieferkette zu schaffen, sammeln wir Energiedaten von unseren Fertigwarenlieferanten, die den Großteil unserer Beschaffungsausgaben ausmachen. Basierend auf den Energiedaten berechnen wir die Emissionen unserer Fertigwarenlieferanten.

Lieferanten, die in Regionen operieren, die nach dem „Water Risk Atlas“ des World Resources Institute (WRI) einem hohen allgemeinen Wasserrisiko ausgesetzt sind, werden während der Lieferantenauswahl gebeten ihren aktuellen Status detailliert zu bewerten, da der allgemeine Wert des WRI eine genauere Analyse erfordert. Sollte sich das Risiko bestätigen, forderten wir unsere Lieferanten auf, eigene Maßnahmen zur Risikominderung zu entwickeln.