Engagiertes Gefahrgutmanagement

Sicherer Transport von Gefahrgütern

Die Vereinten Nationen (UN) arbeiten am weltweit einheitlichen und vor allem sicheren Transport von Gefahrgütern. Unabhängig davon, ob dieser per Schiff oder Bahn, mit dem Flugzeug oder in LKW auf der Straße erfolgt. Deshalb haben sie bei Verpackung, Kennzeichnung und Beförderung von Gefahrgütern strenge Regelungen erlassen. Die Regelungen für die jeweiligen Transportwege werden von Land zu Land in geltendes, anzuwendendes und verbindliches Recht umgesetzt.

Gefahrgutmanagement bei Beiersdorf

Wir arbeiten auf Industrieverbandebene seit vielen Jahren aktiv an der Gestaltung relevanter Gefahrgutvorschriften mit. Kosmetische Fertigprodukte wie beispielsweise Gesichtspflegeartikel sind von diesen Vorschriften weitgehend befreit. Für Aerosoldosen und alkoholhaltige Produkte gilt diese Erleichterung jedoch nicht.
An den 2019er Ausgaben der Gefahrgutvorschriften aller Verkehrsträge wurde wieder aktiv mitgearbeitet. Es konnte erreicht werden, dass unsere Produkte unverändert verpackt, gekennzeichnet und befördert werden können.

Gefahrgutlagerung

Die Europäische Aerosolrichtlinie 75/324/EWG regelt die Herstellung, Füllung und Vermarktung sicherer Aerosoldosen in Europa. Ein Schwerpunkt der Arbeit im Jahr 2018 bestand darin, umfangreiche Sicherheitsanforderungen für Aerosoldosen aus Kunststoff mit den Sicherheitsbehörden abzustimmen. Diese werden dann als weitere sogenannte „Anpassung an den technischen Fortschritt“ in Kraft gesetzt.