Einbindung unserer Verbraucher

Immer mehr Verbraucher erwarten von Unternehmen, denen sie ihr Vertrauen schenken, ein Engagement für Umwelt und Gesellschaft. Sie fordern Produkte, die wenig Abfall verursachen, und suchen nach Möglichkeiten, selbst einen Beitrag für Gesellschaft und Umwelt zu leisten. Vor diesem Hintergrund bieten wir unseren Verbrauchern nachhaltige Produktlösungen und binden sie aktiv in unsere Nachhaltigkeitsbemühungen ein, beispielsweise durch soziale Sponsoring-Initiativen.

Pauline Parietti (Creapole Art Design)
Pauline Parietti (Creapole Art Design)

Leere Verpackungen von Badezimmer-Artikeln gehören nicht zwingend in den Müll: Das machte Beiersdorf Frankreich Anfang 2014 im Rahmen eines Kreativ-Wettbewerbs in Zusammenarbeit mit einer französischen Design-Schule deutlich. Junge Designstudenten zeigten auf spielerische Art und Weise, wie sich die Verpackungen verbrauchter NIVEA Produkte durch sogenanntes „Upcycling“* umfunktionieren und weiter verwenden lassen – zum Beispiel als Mülleimer, Seifenspender oder Windspiel. Im September 2014 wurden die Kreationen bei einem Familienevent in Paris ausgestellt und stießen auf großes Interesse. Vor allem die zahlreichen Anregungen für „Do-it-yourself“-Ideen fanden Anklang bei den Besuchern. Um Verbraucherinnen und Verbraucher noch weiter für Abfälle im Badezimmer und die Prinzipien „vermeiden, reduzieren, wiederverwenden und recyceln" zu sensibilisieren, plant Beiersdorf Frankreich in der Zukunft weitere Wettbewerbe, die sich diesmal an die breite Öffentlichkeit richten wird.

* „Upcycling“ bedeutet die Umwandlung von Reststoffen oder Abfallprodukten in neuwertige, qualitativ höherwertige Produkte
Kooperation NIVEA und DLRG

Die Kooperation zwischen NIVEA Deutschland und der „Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft“ (DLRG) besteht schon mehr als 50 Jahre. Im Mittelpunkt dieser Zusammenarbeit steht die Sicherheit von Kindern im und am Wasser. Gekennzeichnet ist diese Partnerschaft durch ihre stetige Weiterentwicklung im Rahmen gemeinsamer Projekte wie den „Kindergartentagen“ oder der „Strandfesttour“. 2014 lag ein Fokus auf der Aktion „Seepferdchen für alle – Schwimmen lernen mit NIVEA“. Verschiedene Maßnahmen machten darauf aufmerksam, dass in Deutschland nur jedes zweite Kind unter zehn Jahren sicher schwimmen kann: Zur Verbesserung der Situation generierte Beiersdorf über die NIVEA Sommerpromotion vom 21. Juli bis 17. August 2014 Spendengelder für die Ausbildung von 445 Schwimmlehrern. Kauften Kunden drei Produkte oder mehr für mindestens 9€, floss automatisch ein Euro in die Aktion und Verbraucher erhielten als Dankeschön zusätzlich ein NIVEA-Geschenk. Daran anknüpfend folgte eine weitere Spendenaktion, mit der NIVEA ihre Konsumenten dazu aufrief den Film „25 Meter“ über soziale Medien zu teilen. Pro geteiltem Video spendete NIVEA ebenfalls den festen Betrag von einem Euro an die DLRG. Insgesamt wurde das Video fast 38.000 Mal geteilt.
Am Ende floss eine Gesamtsumme von 300.000€ in die Schwimmtrainerausbildung der DLRG - ein stolzer Betrag, mit dem mehr Kindern in Deutschland die Seepferdchen-Prüfung ermöglicht werden kann. Erfahren Sie mehr über NIVEA und die DLRG  ...mehr

Fundraising Konzept in Slowenien

Im Januar 2014 rief NIVEA Slowenien ein neues Fundraising-Konzept ins Leben: Verbraucher gestalteten blaue Herzen, beispielsweise aus Stoff, und versahen diese mit den Namen von ihnen nahe stehenden Menschen. Für die 102.824 eingesandten blauen Herzen spendete NIVEA 25.000€ an nationale Projekte, die Kindern den Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Bildung ermöglichen.

Fußballtraining für Kinder in Polen

Im Rahmen des Projekts „100 Spielplätze für 100 Jahre NIVEA“ konnten die lokalen Gemeinden in Polen auf der NIVEA Internetseite mitentscheiden, wo genau die neuen Spielplätze errichtet werden sollten. Ein Jahr später feierte NIVEA die Fußball-Europameisterschaft in Polen und bot professionelle Fußballtrainings für Kinder an. Auch bei dieser Initiative konnten die Verbraucher online über die Gewinner abstimmen.

Auf ähnliche Weise konnten sich auch die rumänischen Konsumenten an NIVEAs Partnerschaft mit den SOS-Kinderdörfern beteiligen. Zwischen November und Dezember 2012 wurde für jede verkaufte NIVEA Creme ein rumänischer Leu an die SOS-Kinderdörfer gespendet. Diese Spende unterstützte Familien, deren Familienzusammenhalt in Gefahr ist.

 Losverkauf auf dem NIVEA Familienfest in Österreich
NIVEA cares for family: Losverkauf zugunsten von SOS-Kinderdorf Österreich

NIVEA Österreich veranstaltet in diesem Jahr bereits zum 25. Mal das traditionelle NIVEA Familienfest. Das Event tourt seit 1992 jedes Jahr in den Sommermonaten durch zehn beliebte Ferienorte in Österreich und bietet kleinen und großen Besuchern einen Tag voller Spaß, Sport und einem bunten Unterhaltungsprogramm. Dabei erleben die Gäste die Kernwerte von NIVEA in einem attraktiven Umfeld – und werden gleichzeitig über eine Spendenlotterie aktiv in unser soziales Engagement eingebunden. Insgesamt konnten wir so gemeinsam mit den Verbrauchern mehr als vier Millionen Euro an Spenden sammeln. Seit 1997 unterstützt NIVEA mit den Geldern die SOS-Kinderdörfer in Österreich, die Kindern in Not und Familien in Krisen individuelle Hilfe und Unterstützung zukommen lassen. In diesem Jahr rechnet NIVEA mit rund 250.000 Besuchern. ...mehr

Dies sind nur einige Beispiele, wie wir Konsumenten aktiv in unser soziales Engagement mit einbeziehen. Weitere Beispiele finden Sie in unserem Nachhaltigkeitsbericht 2015 und im Bereich Gesellschaftliches Engagement.

Wie groß ist Ihr Fußabdruck?

Wie groß ist Ihr Fußabdruck?

Machen Sie bei unserem interaktiven Quiz mit: Errechnen Sie Ihre Auswirkungen auf die Umwelt und lernen Sie, wie Sie diese reduzieren können.

Mehr erfahren