Unser Ziel: Pflege ohne Mikroplastik

Sogenannte „Mikroplastik-Partikel“ sind feste Kunststoffteilchen, die kleiner als 5 Millimeter, nicht wasserlöslich und nicht biologisch abbaubar sind (gemäß Definition der UNEP, dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen). Diese Kunststoffpartikel gelten insbesondere hinsichtlich ihres Vorkommens in den Weltmeeren als problematisch. Mikroplastik stammt aus ganz unterschiedlichen Quellen, hauptsächlich entstehen die Partikel jedoch durch den Zerfall größerer Plastikteile, bedingt etwa durch Wettereinwirkung oder Erosion. Hinzu kommen Fasern synthetischer Kleidung oder kleinere Plastikpartikel aus Verbraucherprodukten des täglichen Bedarfs.

Tropfen von mikrokristallinen Cellulosepartikel

Bei Beiersdorf achten wir seit jeher sowohl auf die Qualität als auch auf den langfristigen ökologischen Einfluss unserer Produkte – und übernehmen Verantwortung. Wir haben uns daher bereits 2013 entschieden, Polyethylen-Partikel in den Pflegeprodukten aller Marken präventiv durch umweltfreundliche Alternativen zu ersetzen. Seit 2015 sind alle unsere entsprechenden Formeln weltweit umgestellt und die Partikel überwiegend durch mikrokristalline Cellulosepartikel sowie Mischungen aus mikrokristalliner Cellulose, Siliciumdioxidpartikeln oder Rizinuswachs ersetzt. Cellulose ist ein biologisch abbaubares organisches Material, das auch in Pflanzenfasern vorkommt. Siliciumdioxid ähnelt in seiner chemischen Zusammensetzung dem Quarzsand. Und Rizinuswachs ist ein natürlicher, biologisch abbaubarer Rohstoff mit einer harten, wachsähnlichen Konsistenz. Die Ersatzpartikel sind bei gleicher Wirkung ebenso schonend und hautfreundlich wie ihre Vorgänger.
Für 2020 haben wir uns ein weiteres ambitioniertes Ziel gesteckt: In unseren abwaschbaren Produkten kommen derzeit zum Teil noch feste synthetische Polymere zum Einsatz. Sie dienen unter anderem als Trübungsmittel und sind beispielsweise verantwortlich für die Farbe der Formeln. Bis 2020 wollen wir auch diese Inhaltsstoffe präventiv und vollständig aus unseren abwaschbaren Produkten ausformulieren und arbeiten derzeit intensiv an entsprechenden Lösungen.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem FAQ-Bereich.